1.000 Läufer wollen den Glockner stürmen

Am 15. Juli wollen 1.000 Läufer aus 20 Nationen den Großglocknerlauf gewinnen.

Am Sonntag, 15. Juli, fällt in Heiligenblut der Startschuss zum 13. Großglockner Berglauf. Die 12.670 Meter lange Strecke führt von Heiligenblut bis auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Rund 1.000 Teilnehmer aus 20 Nationen werden erwartet.

Heuer steht das Rennen erstmals ganz im Zeichen von Ökologie und Nachhaltigkeit. Das bedeutet, dass sämtliche Teile der Veranstaltung den Kriterien der „Green Events Austria“ unterliegen und nach Vorgaben des österreichischen Lebensministeriums auf Umweltschutz und soziale Verantwortung ausgelegt sind.

Seriensieger Jonathan Wyatt wird auch heuer wieder in Heiligenblut an den Start gehen.

Die Palette reicht von der klimaschonenden Anreise mit Shuttlebussen über die Unterkünfte bei zertifizierten „TauernAlpin Nationalpark-Partnern“, bis hin zur Verpflegung mit saisonalen Produkten aus der Region. „Wir möchten unseren Gästen einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur näherbringen und zeigen, dass wir unsere Umwelt und die wunderschöne Landschaft des Nationalparks wertschätzen“, so Claudia Reibenegger, die gemeinsam mit Heide Pichler seit elf Jahren den Großglockner-Berglauf organisiert.

Auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Kinderlauf und „Pasta Party“ ist gesorgt, und im Sinne der „Green Events Austria“ völlig auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Einen Kommentar schreiben...