Schluchtentour endete mit gebrochenem Bein

Mit sechs holländischen Gästen unternahm am Samstag, 30. Juni, ein geprüfter Schluchtenführer eine Canyoningtour durch die Frauenbachschlucht in Lavant.

Als sie gegen 12.30 Uhr im oberen Bereich der Schlucht über eine 8 Meter hohe Felswand in ein Wasserloch sprangen, geriet ein 43-jähriger Holländer zu weit nach rechts und prallte mit dem Bein gegen die Felswand. Dabei brach er sich den Unterschenkel und musste, nachdem er von seinen Begleitern aus der Schlucht geborgen worden war, von der Rettung ins Krankenhaus Lienz gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren