Schwere Arbeitsunfälle in Assling und Virgen

Mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine, an der ein Schremmhammer montiert war, führte gestern Freitag, 13. Juli, um 8.20 Uhr ein 48-jähriger Osttiroler in Assling Grabungs- und Baggerarbeiten durch. Gerade als er einen Pfahl zu einer Bauplattform absenken wollte, löste sich der Schlagkopf des Schremmhammes und fiel aus rund sechs Metern Höhe zu Boden.

Dabei streifte er einen anderen Arbeiter (41), der sich dadurch schwere Verletzungen zuzog. Der 41-Jährige musste nach der Erstversorgung an der Unfallstelle mit der Rettung Lienz in das

Krankenhaus Lienz gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

Nur ein paar Stunden später ereignete sich in einer Tischlerei in Virgen ein weiterer schwerer Arbeitsunfall, als gegen 13 Uhr ein 42-jähriger Osttiroler mit Schleifarbeiten beschäftigt war. Als der Mann nämlich den Stecker der Flex, die er in seiner linken Hand hielt, in die Steckdose einer Kabeltrommel steckte, setzte sich das Schleifgerät sofort in Bewegung.

Durch die Wucht verlor der Arbeiter die Kontrolle über die Flex, weshalb sich die Schleifscheibe tief in den linken Oberschenkel des Mannes schnitt. Der schwer verletzte Mann wurde mit der Rettung in das BKH Lienz gebracht und dort stationär aufgenommen.