Unterliga: FC-WR ist dem Tabellenführer auf den Fersen

Nach einem 4:3 Auswärtssieg in Nötsch liegen die Debanter nach Verlustpunkten gerechnet bereits auf dem 2. Platz in der Unterliga West, nur drei Zähler hinter dem Tabellenführer aus Lind.

Von Anpfiff an übernahmen die Osttiroler, die diesmal auf den gesperrten Peter Klancar verzichten mussten, das Kommando. Bereits nach 15 Minuten brachte Raoul Iglesias nach einer schönen Angriffsaktion die Elf von Ibel Alempic mit 1:0 in Führung. Auch danach beherrschten die Gäste ganz klar das Spiel und hätten es aufgrund einiger hochkarätiger Torchancen bereits frühzeitig für sich entscheiden müssen. So blieb es aber bis zum Pausenpfiff bei der knappen Führung. ->

Kurz nach dem Seitenwechsel machten es die Gäste besser und Peter Stojanovic stellte auf 2:0. Doch die Gailtaler kamen nur sieben Minuten später durch Elvis Sahinovic zum 2:1 Anschlusstreffer. Daraufhin reagierte Ibel Alempic und brachte mit Manuel Lugger und Dominik Sporer zwei frische Kräfte auf das Feld. Und dies sollte sich wenige Augenblicke später für die Debanter positiv auswirken. Dominik Sporer gelang kurz nach seiner Einwechslung das 3:1 und in der 75. Minute erhöhte der Youngster auf 4:1. Damit schien das Spiel bereits entschieden, doch die Osttiroler hatten die Rechnung ohne die Gastgeber gemacht. Mit einem Doppelschlag zwischen der 88. und 90. Minute durch Elvis Sahinovic und Neven Ilic verkürzten die Nötscher auf 4:3. Mehr war für die Hausherren dann aber nicht mehr drin und so konnten sich die Kicker aus Osttirol über einen 4:3 Sieg freuen.

Der zweite Vertreter Osttirols in der Unterliga West, die Union Matrei war am vergangenen Wochenende zum Zuschauen verurteilt, da der Villacher SV für die laufende Saison seine Kampfmannschaft stillgelegt hat. In der Tabelle bleiben die Tabernig-Schützlinge am 9. Platz. Und hier weitere Ergebnisse:

ERGEBNISSE 1.KLASSE A

URC Thal/Assling – TSU Virgen 2:2 (2:1)
Tore: Florian Huber (21.), Michael Jungmann (31.HE) bzw. Stefan Stemberger (33.), Mario Berger (91.)

FC Dölsach – ASKÖ Gmünd 1b  3:0 (2:0)
Tore: Lukas Gurschner (8.), David Lenzhofer (38.), Markus Bachmann (75.)

SV Greifenburg – FC Union Raiffeisen Sillian/Heinfels 1:1 (1:1)
Tore: Marcel Pirker (20.) bzw. Manuel Grüner (43.)

FC Hermagor – SV Dobernik Tristach 0:1 (0:1)
Tor: Christian Schneider (40.FE)
gelb/rote Karte: Philipp Kofler (72. Hermagor)

TSU Nikolsdorf – SK Kirchbach 0:4 (0:1)
Tore: Pascal Wieser (29.), Jure Zeljak (60., 84.), Andreas Jank (75.)

OSK Kötschach/Mauthen – Sportunion Oberlienz 2:0 (1:0)
Tore: Mario Niescher (17.), Rafael Rosenkranz (84.)
gelb/rote Karte: Thomas Infeld (43. Oberlienz)

ERGEBNISSE 2. KLASSE A

SV Rapid Lienz 1b – SV Oberdrauburg 2:0 (0:0)
Tore: Florian Brunner (47.), Dominik Theurl (90.)

Die jungen Rapidler hatten bereits in der Anfangsphase tolle Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Farhad Mustafa setzte den Ball aber aus kurzer Distanz über das Tor und in der 12. Minute scheiterte der alleine vor dem Tor auftauchende Antonel Cabraja an Oberdrauburg Keeper Daniel Schober.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Florian Brunner für das hochverdiente 1:0 für die Dolomitenstädter. Danach verwaltete die Mannschaft von Hannes Brunner das Ergebnis geschickt und kam in der Schlussminute noch zum zweiten Treffer. Nach toller Vorarbeit von Kossigan Dadzie traf Dominik Theurl zum 2:0 Endstand.

TSU Huben – SPG Oberes Mölltal 1:3 (1:0)
Tore: Lukas Wibmer (16.) bzw. Christian Brandstätter (56.), Riccardo Seibald (68.), Helmut Fercher (88.)

TSU Prägraten – Union Matrei 1b 2:3 (1:2)
Tore: Wolfgang Berger (15.), Armin Wurnitsch (56.) bzw. Jakob Lukasser (5., 75.), Raphael Schneeberger (25.)

TSU Ainet – SG Defereggental 0:2 (0:0)
Tore: Nicolas Ladstätter (58.), David Resinger (60.)
gelb/rote Karte: Christian Scherer (37.), Florian Mair (70.) beide Ainet

Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in welcher der Ausschluss von Ainet-Spieler Christian Scherer der einzige Höhepunkt war, stellten die Deferegger kurz nach Wiederanpfiff die Weichen Richtung Sieg. Nicolas Ladstätter brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Der kurz zuvor aufs Spielfeld gekommene Deferegger Spielertrainer David Resinger sorgte zwei Minuten später mit dem Treffer zum 2:0 bereits für die Vorentscheidung. Obwohl die Aineter sich redlich bemühten, fanden sie keine nennenswerten Chancen auf den Anschlusstreffer vor.

Spätestens mit dem Ausschluss von Florian Maier in der 70. Minute war die Partie endgültig entschieden. Die Gäste hatten danach zwar noch einige Chancen auf weitere Treffer, es blieb aber schlussendlich beim 2:0 für die SG Defereggental.

FRAUEN – KÄRNTNER LIGA

SV Himmelberg Damen – SV Rapid Lienz 2:3 (1:2)
Tore: Sarah Klammer (26.), Anja Kopper (85.) bzw. Katharina Ganzer (5.), Ingrid Wegscheider (44., 67. FE)

Mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung festigten die Osttirolerinnen den zweiten Tabellenplatz. Obwohl stark ersatzgeschwächt angetreten gingen die Gäste bereits nach wenigen Minuten in Führung. Nach einem Eckball von Janina Cörstges stellte Katharina Ganzer per Kopf auf 1:0. Danach kamen die Heimischen besser ins Spiel und Sarah Klammer gelang aus einem Freistoß der Ausgleich. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit brachte Ingrid Wegscheider die Rapidlerinnen mit 2:1 in Führung.

In der zweiten Halbzeit fighteten die Gäste wie die Löwen und nach einem Strafraumfoul an Katharina Ganzer sorgte Ingrid Wegscheider mit dem dafür verhängten Elfmeter für das 3:1. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff gelang den Kärntnerinnen durch ein Kopfballtor von Anja Kopper zwar noch der Anschlusstreffer zum 3:2, aber in den letzten Minuten ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und konnten schlussendlich einen verdienten Auswärtssieg bejubeln.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren