Die Kalser dankten mit einem Umzug für die Ernte

Festliche Prozession bei Regen durch das Glocknerdorf. Slideshow!

Der Sommer ist wohl endgültig vorbei. Das spürte man an diesem Wochenende nicht nur bei einem Blick aus dem Fenster. In vielen Osttiroler Gemeinden wurde Erntedank gefeiert, ein Herbstfest, bei dem zum Beispiel im Glocknerdorf Kals die Jungbauern eine kunstvoll geflochtene Erntedank-Krone tragen. Der Regen, nach dem sehr trockenen September nicht unwillkommen, hielt die Kalserinnen und Kalser jedenfalls nicht davon ab, nach der Messe, zelebriert von Ferdinand Pittl, im Prozessionszug durch das Dorf zu ziehen, begleitet von der Musikkapelle mit Stabführer Markus Huter und den Schützen, angeführt von Hauptmann Rupert Huter. Expa-Fotograf Hans Groder war mit der Kamera dabei.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
senf

bildfolge 6: kann es sein, dass da eine schützenbüchse nicht geladen war?