Auch Wohn- und Pflegeheime machen dicht

Striktes Besuchsverbot in allen vier Osttiroler Betreuungseinrichtungen.

Ab sofort gilt bis auf Widerruf ein generelles und striktes Besuchsverbot für die vier Osttiroler Wohn- und Pflegeheime, das teilt Verwalter Franz Webhofer per Aussendung mit: „Alte Menschen zählen zu den besonders gefährdeten Personen im Falle einer Coronavirus-Infektion. Deshalb hat die Leitung der Osttiroler Wohn- und Pflegeheime heute beschlossen, die seit einigen Wochen bestehenden Vorsorgemaßnahmen gegen eine Krankheitsübertragung zu erhöhen.“

Es werde auch eine Informations- und Aufklärungsoffensive geben. „In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden werden weitere Maßnahmen in die Wege geleitet oder auch wieder ausgesetzt bzw. ganz eingestellt, wenn die Situation dies erfordert oder ermöglicht“, erläutert Webhofer und unterstreicht: „Bislang gibt es weder bei den 440 Heimbewohnern und -bewohnerinnen noch bei den 430 Bediensteten einen begründeten Verdachtsfall auf eine Coronavirus-Infektion.“

„Eintritt verboten!“ heißt es ab sofort bei allen Osttiroler Wohn- und Pflegeheimen. Foto: Dolomitenstadt/Wagner
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Trendy

Endlich!!! Das war höchste Zeit!!!