Erfolgreiche Turnierserie für Philipp Moritz

Der Nachwuchsspieler sammelte wichtige Punkte bei der Tennis Europe Junior Tour.

Der Nachwuchsspieler der TU Raika Lienz startete im August bei der Turnierserie der Tennis Europe Junior Tour in Österreich. In Krems musste er sich in der ersten Runde gegen den Slowaken Martin Blaho geschlagen geben. In der Consulation erreichte Philipp Moritz das Finale, indem er zB auch den starken Deutschen David Eisenzapf und den Österreicher Gernot Pfeifer souverän besiegen konnte. Im Finalspiel musste er sich gegen den Steirer und österreichischen Top-Fünf-Spieler Sebastian Ofner erst im dritten Satz Tie-Break geschlagen geben.

Die Tour führte weiter nach Haid/Oberösterreich, wo Philipp Moritz an seine Leistungen in Krems anknüpfte und  in der ersten Runde, den auf Nummer 14 gesetzten Polen Michael Dmochowski, mit 2/6, 6/1 und 6/0 besiegte. Im nächsten Match traf er auf Richard Polivka. Der Slowake war im letzten Jahr bei der Jugendweltmeisterschaft in Miami unter den letzten 32. Im ersten Satz verlor Moritz mit 1/6 legte dann seine Nervosität ab und konnte den zweiten Durchgang mit 6/2 für sich entscheiden. Im dritten Satz lieferten sich die beiden einen offenen Schlagabtausch. Nach über dreieinhalb Stunden ging  Philipp Moritz mit 6/4 als Sieger vom Platz. Im 1/8-Finale wartete sein Gegner Nika Dolidze aus Georgien. Gegen die Nummer 4 des Turniers konnte Philipp Moritz das Match offen gestalten und verlor den ersten Satz im Tiebreak mit 6/7. Auch der zweite Satz war geprägt von langen Ballwechseln und ausgeglichene Games, doch der Georgier schaffte beim Stand von vier zu vier das einzige Break im gesamten Spiel. Philipp Moritz verlor dieses Match mit 6/7 und 4/6.

Den Abschluss der Turnierserie machte Bergheim/Salzburg. Beim Auftakt traf Philipp Moritz auf den Kasachen Nurdalen Baimakhanov und war mit 6/3 und 7/5 siegreich. Die große Überraschung lieferte Philipp aber in der zweiten Runde des Turniers, wo er den österreichischen Top-Spieler Niklas Scheucher in drei Sätzen bezwang. Moritz gewann den ersten Satz mit 6/2, verlor den Zweiten mit 3/6 und besiegte den Gegner sensationell mit 6/1 im dritten Durchgang. Nach dieser Topleistung stand der Union-Spieler abermals im 1/8-Finale eines ETA II Turnieres. Philipp Moritz traf nun auf den Italiener Tommaso Evangelisti. Dem Linkshänder aus Italien gelang jeweils ein Break pro Satz und so verlor Moritz diese ansprechende Partie mit 5/7 und 4/6.

Nach den erfolgreichen Wochen bei der Tennis Europe Junior Tour in Österreich, geht es für Philipp Moritz weiter zu Turnieren nach Barcelona und Mallorca. Auch für den Vergleichskampf Italien/Slowenien/Österreich wurde der junge Tristacher ins Team einberufen. (Fotos: Moritz Werner)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Johannes vor 7 Jahren

mach weiter so Philipp!