Meisterwerke

Spaziergang durch die Osttiroler Kunstgeschichte

„Wie Ehrfurcht gebietend ist doch dieser Ort!“

Die St. Nikolauskirche in Matrei hat viel zu erzählen. Noch sind nicht alle ihre Rätsel gelüftet.

2

Eggers „Totentanz“: Von der Erzählung zum Gleichnis

Lienz ist seit Kurzem um ein Meisterwerk reicher, ein Bild „in welchem ein einziger Akkord alle Erscheinung durchdringt.“

1

Kruzifix von Hans Klocker in der Pfarrkirche St. Andrä

Das spätgotische Werk spielt eine wichtige Rolle auf dem Bild „Das Kreuz“ von Egger-Lienz.

3

Gemalte Dramaturgie eines Freiheitskampfes

Anders als Franz v. Defregger lässt Albin Egger-Lienz seine Recken direkt ins Publikum stürmen. 

2

Künstlerischer Brückenschlag zwischen Innen und Außen

In einem Bauwerk mit Geschichte ist eine Arbeit von Elfriede Skramovsky mehr als Blickfang. 

2

„Riesenschwämme“ und Max Weilers Parallelen zur Natur

Heute führen uns zwei Meisterwerke von der Kärntnerstraße zum Gymnasium in Lienz.

11

Was macht ein Schwein in der Lienzer Klosterkirche?

Ein tierisches Fresko in der Franziskanerpfarre ist lustig anzusehen und dennoch kein Scherz.

3

Sankt Stephanus im Anraser Heiligenhimmel

In der Pfarrkirche der Gemeinde verewigte sich mit Martin Knoller ein Schüler Paul Trogers.

3

Albin Egger-Lienz: Die Kriegergedächtniskapelle

Das Vermächtnis des bedeutendsten Osttiroler Künstlers und seine Interpretation.

5

Wie kommt Dollfuß auf ein Kirchenfresko in Osttirol?

Johann Baptist Oberkofler interpretierte 1935 in St. Jakob eine päpstliche Botschaft politisch.

1

Überall die Familie und in der Mitte ihre Kirche

Ein Thema umspannt Kunst und Lebenswelt in der Südtiroler- und Friedensiedlung.

7

Die Lavanter Fresken und Paul Trogers langer Schatten

Die Freskenkünstler der Wallfahrtskirche St. Ulrich in Lavant hatten große Vorbilder.

3

Franz Walchegger: Die Familie oder die vier Lebensalter

In der Friedensiedlung manifestiert sich die Wandlung der Baukunst in eine „Kunst am Bau“.

3

Franz Walchegger: „Das Leben“ in zwei Versionen

Der künstlerische Weg des Lienzer Malers führt buchstäblich durch die Stadt.

1

Walcheggers Wandgemälde in der Wolkensteinerstraße

Zwischen dem „Erfolg des deutschen Willens“ und der Sehnsucht nach Familienglück.

1

Simon von Taisten: Darbringung Jesu im Tempel

Der Maler inszeniert ein lebendiges Schauspiel in der Kirche Obermauern.

1

Franz von Defreggers Altarbild „Heilige Familie“

Bei diesem Werk in der Pfarrkirche Dölsach ist die Perspektive des Betrachters entscheidend.

2

Anton Zollers Ostergrab in der Pfarrkirche St. Andrä

In diesem „Theatrum sacrum“ gilt unsere Aufmerksamkeit dem Letzten Abendmahl.

2

„Dann gab es einen Rundblick auf irgendwas“

Eine Nahtoderfahrung in Osttirols Kirchen? Künstlerisch betrachtet nicht ausgeschlossen!

1