350 Fünfer-Kandidaten zittern vor dem Nachzipf

Hunderte Osttiroler Schüler befinden sich im Lerncountdown vor den Nachprüfungen.

Während die Klassenkameraden das letzte Ferienwochenende in vollen Zügen genießen , büffeln rund 350 Osttiroler Schüler in diesen Tagen intensiv auf eine oder mehrere Nachprüfungen, oft mit fremder Hilfe, sprich Nachhilfe. Die AK und das Institut für empirische Sozialforschung (IFES) haben in einer bundesweiten Studie ermittelt, dass in Tirol die Gesamtausgaben für Nachhilfe in den letzten Jahren um 20 Prozent, auf  8, 7 Millionen Euro im Jahr gestiegen sind. Somit ist Tirol das Bundesland mit den am drittmeisten Ausgaben für Nachhilfe in ganz Österreich.

Laut Gerd Prantner vom Lernstudio Lienz boomt auch im Bezirk die Nachhilfe: „Wir betreuen über den Sommer zirka 25 bis 40 Schüler. Mehr geht einfach nicht, dazu reichen unsere Kapazitäten nicht aus.“ Die am meisten gefragten Fächer im Lernstudio sind Mathematik und Italienisch, sowie technische Gegenstände wie Mechanik. Laut Prantner werden die Schüler, die Nachhilfestunden nehmen, auch immer jünger.

Christina aus der Hauptschule Winklern, erzählt: „Ich habe nächste Woche eine Nachprüfung in Mathe und habe mich den ganzen Sommer darauf vorbereitet.“ Vormittags war sie im Lernstudio, nachmittags hat sie sich aber auch ein bisschen Freizeit gegönnt. Auch eine Woche Urlaub, bevor sie mit dem Lernen begann, war wichtig, obwohl sie sagt: „Jetzt habe ich keine Energie mehr, motiviert in ein neues Schuljahr zu starten.“ Wenn sie ihre Nachprüfung schafft, möchte Christina ab Herbst gleich wieder mit einer schulbegleitenden Nachhilfe beginnen, um im nächsten Sommer nicht wieder lernen zu müssen.

Die AK Tirol fordert als Konsequenz aus dieser Entwicklung, dass die heimischen Schulen ihren Fokus stärker auf die Nachmittagsbetreuung und individuellen Förderunterricht legen, damit auch Schüler ihre Sommerferien genießen können, deren Eltern sich keine Nachhilfe leisten können. Zurzeit muss man für eine Nachhilfestunde in Osttirol bis zu dreißig Euro auf den Tisch legen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren