Bezirkslandjugendtag in Virgen

Ortsgruppe Innervillgraten zur aktivsten Gruppe gekürt.

v.l. Bezirksleiterin Natalie Steiner, Markus Mair (LJ Innervillgraten) und Romana Mair (LJ Innervillgraten) und Bezirksobmann Klemens Kreuzer

Unter dem Motto „Jung & Alt“ fand am vergangenen Samstag der diesjährige Bezirkslandjugendball in Virgen statt. Ganz traditionell begann die Veranstaltung mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche Virgen. Anschließend versammelten sich im Gemeindesaal ca. 250 Gäste, darunter auch eine Abordnung der Jb/Lj aus Nordtirol, zum weiteren Festakt.

Unter den Ehrengästen fanden sich zahlreiche bäuerliche Vertreter Osttirols wie zB BB Anna Frank, LL Kathrin Kaltenhauser, Kammerobmann Friedl Schneeberger, Bezirksbauernobmann Martin Mayerl, sowie etliche Bürgermeister der Region und Bezirkshauptfrau Dr. Olga Reisner.

Bezirksleiterin Natalie Steiner und Bezirksobmann Klemens Kreuzer führten durch das Programm, welches musikalisch von der Bezirksjungbauern-Kapelle, geleitet von Andreas Nemmert, umrahmt wurde.

Innervillgraten ist Osttirols aktivste Ortsgruppe

Die Ortsgruppe Innervillgraten, unter der Leitung von Ortsobmann Markus Mair und Ortsleiterin Elisabeth Wiedemair, wurde mit 90 Veranstaltungen zur aktivsten Gruppe gekürt. Die traditionelle Wanderfahne überreichte  Vorjahressieger Thurn, vertreten durch Ortsobmann Andreas Großlercher, der mit seiner Ortsgruppe heuer auf Platz vier weichen musste. Die weiteren Stockerlplätze belegten die Ortsgruppen Matrei (2. Platz) und Hopfgarten (3. Platz) gefolgt von der OG Thurn vor Tessenberg und Sillian.

Die unabhängige Jury, bestehend aus sechs Personen aus allen Gebieten, bewertete die einige Wochen zuvor abgegebenen Protokollbücher und verschwieg, anders als in den Jahren zuvor, den Funktionären das Ergebnis bis zum Schluss.

Die Ortsgruppe Virgen präsentierte ein Theaterstück zum Thema „Mit der Kraft der Jugend und der Weisheit der Alten, die Heimat erhalten“
. Auch in den Festreden und Ansprachen wurde auf die Erhaltung der Tradition, politisches Engagement der Jungbauern und die unterschiedlichen Denkweisen der Generationen hingewiesen. Nach Festreden und Fahnenschwingen übernahmen die „4 Bergzigeuner“ das Ruder und spielten zum Ball der Landjugend auf.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren