Mit „Snow & Sun“ zum Schivergnügen

Neue Kombikarte bietet Bahnfahrt, Transfer und Tages-Skipass.

Werner Grissmann und Alban Lakata waren fast zeitgleich am Ziel. Fotos: Brunner Images

Unter dem verheißungsvollen Titel „Sonnenskilauf beginnt am Bahnhof“ lud die Stadt Lienz samt Projektpartnern zur Pressekonferenz der etwas anderen Art. Die Vertreter der Presse durften sich im Zug und Bus selbst ein Bild des neuen, umweltschonenden Projektes im Verbund zwischen ÖBB, Skibus und Bergbahnen machen.

Für € 39,90 fährt man mit der neuen ÖBB-Kombikarte bequem und rasch, non stop direkt vom Bahnsteig auf die Piste, erspart sich die Wartezeit an Kassen und die Parkplatzsuche und auch einem Après-Ski steht nichts mehr im Wege. Kinder und Jugendliche bezahlen € 24,90. Mit der ÖBB-Vorteilscard bekommt man das Ticket um 37,90. Eine Ski-Tageskarte allein kostet im Vergleich € 38,- und für Kinder die Hälfte.

Das Snow & Sun Ticket gibt‘s an jedem Bahnhof im Projektbereich. Zug- und Busfahrten im Stundentakt sorgen nicht nur für Flexibilität und Komfort, sondern auch für ein gutes Gewissen, weil man umweltbewusst und CO2-reduziert zum Skivergnügen kommt.

„Snow & Sun“ ist ein Regionen übergreifendes Projekt zwischen Lienz und Spittal, für das Sportlegenden wie Werner Grissmann und Alban Lakata die Werbetrommel rühren. Die beiden traten medienwirksam zum „Wettrennen“ an, vom Bahnhof Oberdrauburg bis in die Gondel am Zettersfeld. Während Lakata das „All-inclusive-Ticket“ der ÖBB in Anspruch nahm, legte Werner Grissmann die knapp 20 Kilometer in seinem Audi Q7 auf der Straße zurück.

Nur zwei Minuten schneller war der schwergewichtige Dolomitenmann am Ziel. Hätte Grissmann einen Parkplatz suchen und eine Karte kaufen müssen, wäre Lakata mühelos vor ihm in der Gondel nach oben geschwebt, also stressfrei und kostengünstiger in den Schitag gestartet.

„Snow & Sun“ soll an die Erfolge der Radpakete anknüpfen, die Projektkosten werden mit  370.000 Euro beziffert. Das Projekt wurde bereits beim Umweltförderungsprogramm des Lebensministeriums „Klima aktiv mobil“ für die nächsten 3 Jahre (maximaler Förderungszeitraum) eingereicht.

Mit dem Kombi-Angebot möchte man Einheimische und Gäste ansprechen, aber auch Kindern und Jugendlichen im Einzugsgebiet eine unkomplizierte Anreise zum Lienzer Schigebiet ermöglichen. Die Tourismus- und Freizeitbetriebe entlang der Bahn in Osttirol und Oberkärnten erweitern dadurch ihr Angebot und hoffen auf ein allgemeines Umdenken der Bevölkerung, hin zu einer umweltschonenden Nutzung der Freizeitstruktur im gesamten Gebiet.

Auch für Kinder eine gute Möglichkeit, sicher und bequem auf die Piste zu kommen.

Projektpartner: Ferienregion Outdoorpark Oberdrautal, ÖBB Personenverkehr Kärnten, Lienzer Bergbahnen, Stadtgemeinde Lienz, TVB-O Regionalbüro Lienz, Tourismuswirtschaft im oberen Drautal, Regionalmanagement Osttirol, Lebensministerium Klimafond.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren