Ansturm auf die wieder geöffnete Mausefalle

Debanter Szenedisco mit neuer Führung und bewährtem Konzept.

Als die „Mausefalle“ in der Debant ihre Türen schloss, war ein Teil der Nachtschwärmer-Szene des Bezirkes buchstäblich heimatlos und auch für viele „Gelegenheitstänzer“ fehlte dieser Klassiker plötzlich auf der nächtlichen Vergnügungslandkarte.

Das ist Geschichte, die „Mausefalle“ ist wieder da und das zum Glück genauso, wie wir sie kennen. Der Oberösterreicher Richard Huber leitet jetzt das Lokal, das am 21. Oktober gedroschen voll wiedereröffnet wurde, mit neuer Website und bewährtem Konzept: im Discobereich groovt feinste Housemusik, während die Foxler zum Sound der achziger und neunziger Jahre in ihrem Sektor die Bäuche zusammenpressen. Am 4. November kommt Petra Frey und singt Schlager. Und das Motto des ganzen bringt der neue Chef auf den Punkt: „Es wird weiter gemaust“! Da darf dolomitenstadt.at natürlich nicht fehlen. Hier sind die Pics!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
veronika

hallo liebe veronika :-)