Monokel zeigt: „Dreiviertelmond“

Freundschaftsgeschichte zwischen deutschem Taxifahrer und kleinem türkischen Mädchen.

Mit der bewegenden Culture-Clash-Tragikomödie „Dreiviertelmond“ liefert Regisseur und Drehbuchautor Christian Zübert sein bis dato bestes Leinwandstück ab und hat dem wunderbaren Elmar Wepper die Rolle des mürrischen Taxifahrers auf den Leib geschrieben.

Monokel zeigt den Film am Donnerstag, den 17. November 2011 um 18.15 Uhr und 20.15 Uhr im CineX in Lienz. Hier geht’s zur Kartenbestellung.

Hayat (Mercan Türkoglu) bringt Hartmut (Elmar Wepper) immer wieder zum Lachen. (© Majestic)
Hayat (Mercan Türkoglu) bringt Hartmut (Elmar Wepper) immer wieder zum Lachen. (© Majestic)

Kurzinhalt: Hartmut Mackowiak (Elmar Wepper) steht unter Schock. Seine Frau (Katja Rupé) verlässt ihn nach 30 Ehejahren für einen anderen Mann. Plötzlich muss er sein Leben noch einmal vollkommen neu ordnen und dabei hat der mürrische Taxifahrer doch am liebsten seine Ruhe und verschanzt sich hinter einem Panzer aus Vorurteilen, Selbstgenügsamkeit und skeptischer Ablehnung gegenüber allem Fremden und Neuen. Da passt es ihm auch gar nicht, dass plötzlich die 6-jährige Hayat (Mercan Türkoglu) mutterseelenallein in seinem Taxi auftaucht, kein Deutsch spricht und nun auf seine Hilfe angewiesen ist. Alle Versuche, sie los zu werden, scheitern. Und obwohl er gerade seine Frau zur Rückkehr bewegen will, macht er sich schließlich auf die Suche nach Hayats Mutter. Dabei dämmert es ihm: Vielleicht ist es nicht er, der Hayat hilft, sondern sie ihm …

Regisseur Christian Zübert mit Mercan Türkoglu bei den Dreharbeiten.(©Majestic/Kerstin Stelter)
Regisseur Christian Zübert mit Mercan Türkoglu bei den Dreharbeiten. (©Majestic/Kerstin Stelter)

Der Trailer zum Film:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren