Blick über den Berg zu den gloryfy Bastards

32 Freestyle-Profis und die Wax Wreckaz DJ Crew heizten auch Osttirolern in Gerlos ein. 

Wenn der Berg nicht zum  Propheten kommt, dann fährt der Prophet eben zum Berg, sprich zur Party in den Tiroler Norden. Ein gutes Dutzend Osttiroler waren bei der gloryfy BASTARDS unbreakable big air battle in Gerlos gleich auf den ersten Blick auszumachen und unter die rund 5000 Besuchern des hochkarätig besetzten Contests mischten sich sicher noch mehr Leute aus dem Süden des Alpenhauptkamms.

In der Zillertal Arena dominierte der Amerikaner Eric Beauchemin das Finale im Snowboarden. Den Sieg in den Freeski-Finals holt sich Patrick Hollaus aus Bramberg, Österreich.

Von insgesamt 32 internationalen Freestyle-Profis, wie dem Schweden Kevin Backström (Snowboard), dem Norweger Marius Otterstad (Snowboard), Stefan Schenk aus Italien (Freeski) oder dem Österreicher Luggi Brucic (Freeski), qualifizierten sich am Freitag in jeder Disziplin acht Rider für die Semi-Finals.

In den Finals auf einem der massivsten Kicker Europas mitten im Ortszentrum von Gerlos schwangen sich unter Flutlicht je vier Fahrer bis zu 20 Meter hoch in die Lüfte. Das Obstacle wurde aus 20.000m2 Schnee von Manfred “Brandy” Brandacher geshaped. Danach brachten die Moderatoren Martin Misof und Henry Jackson die Stimmung im temporären Szene-Hot-Spot gemeinsam mit der Wax Wreckaz DJ Crew und der Band Golden Reef endgültig zum Kochen.

Hier sind die Pics!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren