Hauptschule Virgen erhält Gütesiegel vom Land

Auszeichnung für Berufsorientierung von Bildungslandesrätin Palfrader überreicht.

Freude über das Gütesiegel "Berufsorientierung plus": Wirtschaftskammer-Vizepräsidentin Martina Entner, Berufsorientierung-Lehrer Norbert Riepler, Direktorin Notburga Flatscher, Landesrätin Beate Palfrader, Bezirksschulinspektorin Elisabeth Bachler und Landesschulinspektor Reinhold Wöll. Foto: Land Tirol

Schulen, die sich um eine qualitätsvolle Berufsorientierung besonders bemühen, wurden auch heuer wieder vom Land Tirol mit dem Gütesiegel „Berufsorientierung plus“ und je 500 Euro ausgezeichnet. Zu den verdienten Schulen zählte heuer unter anderem auch die Hauptschule Virgen. Jene Bildungseinrichtungen ins Rampenlicht zu stellen, die ihre Schüler durch gezielte Information und Beratung auf dem Weg ins Erwerbs- und Erwachsenenleben intensiv unterstützen, ist die Idee zur Auszeichnung. Das Gütesiegel des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, des Landesschulrats und der Pädagogischen Hochschule Tirol dient somit zur Förderung der Berufsorientierung an Haupt- und Sonderschulen.

Die Hauptschule Virgen überzeugt durch tolle Berufsorientierungsprojekte - hier ein Eindruck von den berufspraktischen Tagen. Foto: Hauptschule Virgen

Die Hauptschule Virgen darf das Gütesiegel „Berufsorientierung plus“ so wie die anderen damit ausgezeichneten Schulen für die nächsten drei Jahre führen. Dank viel Engagement und Angebot im Bereich Berufsorientierung hebt sich die Virgener Hauptschule ab. Spezieller Unterricht in Form von 32 Wochenstunden widmet sich dem für die Youngsters überaus wichtigen Thema. Außerdem werden sogenannte Realbegegnungen, also Besuche in verschiedensten Betrieben vom AMS über die Wirtschaftskammer bis hin zum Klärwerk Huben das ganze Jahr über veranstaltet. Das Angebot richtet sich dabei in erster Linie an die 3. und 4. Klassen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren