Durchs ganze Jahr mit der „ParadIsel“

Iselfrauen machen mit einem Kalender Positivwerbung für den Gletscherfluss.

Die meisten Fotos des „ParadIsel“-Kalenders schoss Miriam Raneburger, wie auch dieses Titelfoto des Jahresbegleiters. Foto: Miriam Raneburger

„Wir hatten die spontane Idee eines Kalenders, der die Schönheit und Einzigartigkeit der Isel darstellt, denn dieses Thema wird uns auch noch die nächsten Jahre begleiten!“ So stellten die Iselfrauen – allen voran Anna Maria Kerber, Regina Köll und Heidrun Siebert – den in nur sechs Wochen entstandenen Jahresbegleiter „ParadIsel“ vor. Er soll nicht nur das Anliegen der Aktivistinnen, die sich für den Erhalt des letzten freifließenden Gletscherflusses und gegen den Bau der geplanten Kraftwerke einsetzen, transportieren, sondern gehörig positive Werbung für das Naturparadies machen.

Insgesamt dreizehn – im wahrsten Sinne – „feucht-fröhliche“ Fotos samt Deckblatt mit nachdenklichen und inspirierenden Texten von Anna Maria Kerber und Mundartbeiträgen von Anna Steiner führen durchs kommende Jahr 2013. Zu entdecken gibt es unter anderem die Geburtsstätte der Isel sowie Wort- und Bildspielereien, die auch die einzigartige Flora und Fauna entlang des Flusses in Szene setzen. Die wichtigste Botschaft der Frauen ist aber der Schutz der Isel vor Kraftwerken sowie der Schutz der Wasserrechte in Zeiten des Klimawandels.

Die Aufnahmen stammen großteils von Miriam Raneburger, die auch für das Layout verantwortlich zeichnet, sowie von Michael Berger und Stefan Troyer. Der in limitierter Auflage von 200 Stück produzierte Kalender ist ab 23. November in allen Joast-Filialen zum Selbstkostenpreis von 10 Euro erhältlich.

Die „Iselfrauen“ – Regina Köll, Heidrun Siebert und Anna Maria Kerber – haben viel Freude an ihrem brandneuen Kalender und hatten auch großen Spaß beim Making-of.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
sonnenstadtler vor 5 Jahren

...schon ausverkauft, oder habe ich nur nicht den richtigen zeitpunkt erwischt? der kalendertitel ist schon einmal toll gelungen, da können die bilder nur noch schön sein :-) also auf in die nächste filiale...