Der Lienzer Johannesplatz wurde zur Jazz-Arena

Für ein Konzert der etwas anderen Art sorgte die Musikschule Lienz in der Innenstadt.

Die Fußgänger die am Samstagvormittag, 15. Juni, durch die Dolomitenstadt schlenderten, staunten nicht schlecht: Mitten auf dem Johannesplatz hatten sich einige Talente der Musikschule Lienzer Talboden versammelt, und bewiesen, dass sie über sehr viel Talent als Straßenmusiker verfügen.

Ihre flotten Pop- und Jazz-Rhythmen durchströmten die Gassen und Straßen und sorgten dafür, dass die geschäftige Szenerie über einen eigenen „Soundtrack“ verfügte. Den zahlreichen Menschen vor Ort gefiel es jedenfalls, was man unter anderem am tosenden Applaus ableiten konnte.

Doch die Lehrer der Musikschule wollten mit dieser Veranstaltung nicht nur die Öffentlichkeit erfreuen, sondern allen Besuchern gleichzeitig eine Botschaft übermitteln: Und zwar jene, dass in der Musikschule, in Sachen Ausbildung, nicht nur in der Volks-, Blas- und Klassischen Musik Schwerpunkte gesetzt werden, sondern auch in der modernen Unterhaltungsmusik.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren