Energieeffizientes Bauen und Sanieren in der Praxis

Hochkarätig besetzter Wohnbauabend der Lienzer Sparkasse am 6. Februar.

sparkasse-wohnbauabend-2014_Foto_Wolfgang-Retter
Moderne Energiekonzepte, gute Tipps und Expertenwissen aus erster Hand – der 6. Februar ist ein Pflichttermin für all, bauen oder sanieren.

Der Wohnbauabend der Lienzer Sparkasse hat sich in den vergangenen Jahren zum „Klassiker“ für alle Bauherren entwickelt, die in nächster Zeit einen Neubau oder eine Sanierung in Angriff nehmen wollen.

Am 6. Februar ist es wieder soweit. Um 19.00 Uhr werden Fachleute im Saal der Lienzer Sparkasse (Eingang Muchargasse) ihr Praxiswissen mit den Zuhörern teilen und wie in den vergangenen Jahren den Fokus auf das Thema „Energieeffizienz“ legen. „Aus hunderten Beratungsgesprächen wissen wir, dass kein anderer Themenbereich die Häuslbauer und -sanierer mehr beschäftigt, außerdem ist das Innovationstempo hier besonders hoch“, erklärt Sparkassenvorstand Anton Klocker.

Mit DI Robert Traunmüller von der Energie Tirol eröffnet ein Spezialist den Abend, der sehr praxisbezogen die wichtigsten Komponenten von energieeffizienten Gebäuden erklärt. Dabei geht Traunmüller nicht nur auf Aspekte von Neubau und Sanierung ein, sondern liefert ganz konkrete und damit wertvolle Tipps für die Planung und Umsetzung.

Im Anschluss wird eine Technologie beleuchtet, deren Vormarsch unaufhaltsam scheint: die Wärmepumpe. Auch hier ist der Referent ein österreichweit gefragter Experte. Richard Freimüller ist Präsident des Verbandes der Wärmepumpen-Hersteller und ein profunder Kenner aller verfügbaren Systeme rund um diese bahnbrechende Technologie, die vor allem in Kombination mit PV-Anlagen zum Paradegerät für kühle Rechner geworden ist.

Rechnen kann das Publikum zu guter Letzt dann auch mit dem Sparkassen-Wohnbauberater Anton Obkircher, der aufzeigt, wie man bis zu 40% Förderung und damit viel Geld lukrieren kann – wenn alle Rahmenbedingungen stimmen. „Wir können wieder einen spannenden und vor allem lohnenden Abend versprechen“, erklärt Vorstand Martin Bergerweiß, der zugleich darauf hinweist, dass die Lienzer Sparkasse im Jahr 2013 in Summe fast 25 Millionen Euro an Krediten an Osttiroler Häuslbauer und -sanierer vergeben hat: „Damit sind wir ein starker, sicherer und regionaler Partner für alle, die sich ein behagliches Heim schaffen möchten.“

Am folgenden Tag, Freitag 7. Februar, steht Energie Tirol Berater Traunmüller den Beratungskunden der Lienzer Sparkasse für Einzelgespräche zur Verfügung. Terminvereinbarung übernimmt Sparkassen-Wohnbauberater Anton Obkircher unter Tel. 05 0100 – 33538.