Public Viewing: Forum Alpbach in Lienz

Vordenker-Gruppe organisiert Events in der Volksbank.

Europa ist eine großartige Idee. Deshalb bringt das Europäische Forum Alpbach kluge Köpfe aus aller Welt zusammen, um über die Zukunft des alten Kontinents zu diskutieren. Unter dem Motto „At the Crossroads“ beschäftigen sie sich vom 13. bis 29. August 2014 in Alpbach mit den Weichen, die Europa neu stellen muss, um der Zukunft gewachsen zu sein.

imagebild-forum-alpbach
Was hier in Alpbach diskutiert wird kann man via Public Viewing in Lienz mitverfolgen.

Osttirol liegt in Europa und die „Vordenker für Osttirol“ engagieren sich deshalb auch im Diskussionsprozess, der in Alpbach über die Bühne geht. Viele Vorträge werden über Livestreams im Internet übertragen. In der Lienzer Volksbank kann man einigen Events auf diese Art beiwohnen und im Anschluss über die Inhalte diskutieren.

Veranstaltungsprogramm vom 13. bis 29. August in der Volksbank Osttirol-Westkärnten, Südtiroler Platz 9, 9900 Lienz | Volksbank-Saal | 3. Stock

———-

Mittwoch, 13. August 2014
Public Viewing | 17:30 – 18:30 Uhr | Übertragung der offizielle Eröffnungsreden
Im Anschluss: Interreligiöser Dialog | Religionen am Scheideweg

Gespräch über den Beitrag der Religionen zur Gestaltung der Zukunft. Impulse zum Nachdenken mit Texten zum Thema „Frieden und Gerechtigkeit“ aus verschiedenen Glaubenstraditionen. Gestaltet vom „Interreligiösen Team Osttirol“ (urilienz.wordpress.com). In Alpbach finden am Morgen zwei Wochen lang täglich interreligiöse Meditationen statt. Als Raum für Gespräche zwischen den Angehörigen verschiedener Konfessionen wurde 2013 eine eigene Kapelle nahe der Veranstaltungsräume errichtet. Damit wird auf die große Rolle von Wertesystemen, wie sie Religionen auch sind, hingewiesen.

———-

Sonntag, 17. August 2014, Exkursion zum Tiroltag in Alpbach
Europaregion Tirol 2020 – Ein vertiefter regionalpolitischer Ansatz
Gemeinsame Fahrt mit ÖBB Bus zum Europäischen Forum Alpbach
07:30 Abfahrt – 20:35 Uhr Ankunft in Lienz

12:00 Uhr Präsentationen zum Thema Kooperationen in der Europaregion Tirol in Wirtschaft und Wissenschaft, Ideenkatalog zum diesjährigen Thema von 20 Experten; Diskussion Fortschritt oder Stillstand in Tirol mit den Landeshauptleuten.

Achtung: Die Anmeldung zur Teilnahme in Alpbach ist notwendig (www.alpbach.org), Fahrtkosten müssen selbst bezahlt werden. Interessenten bitte melden unter: Tel. 0664 / 155 1520 (Elisabeth Ziegler-Duregger)

———-

Mittwoch, 20. August 2014
Public Viewing | 20:00 Uhr | Hochschulgespräche
Universitäre Bildung im Wandel: global und regional

Welchen Weg sollen Hochschulen einschlagen? Wie kann der tertiäre Bildungssektor sein Umfeld offensiv gestalten. Anschließende Diskussion zur Frage: Welche Chancen ergeben sich daraus in Osttirol.

———-

Donnerstag, 21. August 2014 
Public Viewing | 20:00 – 21:30 Uhr | Technologiegespräche
Wir und unser Gehirn – Neurologische Forschung am Scheideweg

Das Gehirn wird oft als die komplizierteste Maschine im bekannten Universum bezeichnet. Die modernen Neurowissenschaften sind ein interdisziplinäres Arbeitsgebiet par excellence:

– Welche Durchbrüche konnten in letzter Zeit erzielt werden?
– Und wohin wird die Forschung führen?

———-

Freitag, 29. August 2014 
10:30 – 12:00 Uhr | Finanzgespräche
Bank- und Versicherungsgeschäfte im Niedrigzinsumfeld

Niedrige Zinsen stellen die Anleger und Investoren vor neue Herausforderungen.

– Wie kann der Realwert des Vermögens erhalten werden?
– Wird eine Umschichtung in riskantere Anlagen wie Aktien notwendig?
– Welche Risiken ergeben sich daraus?
– Wie groß sind die Gefahren von Überinvestitionen, die später korrigiert werden müssen?

———-

Zu den Live Veranstaltungen bitten wir um Anmeldung unter: anmeldung@volksbank-otwk.at
oder Tel. 04852/6665-0

Weitere Vorträge des Europäischen Forums Alpbach, die von 10 bis 18 Uhr übertragen werden, können kostenlos während der Öffnungszeiten in der Lienzer Stadtbücherei am Egger Lienz Platz verfolgt werden (ein Angebot des Vereins „Bildung bringt Frieden“). Dort findet man auch weiterführende Literatur zu den Themen.

Unterstützt wird das erste Public Viewing des Europäischen Forums Alpbach in Lienz von:

Vordenken für Osttirol, Wirtschaftskammer Tirol – Bezirksstelle Lienz, Regionsmanagement Osttirol, Standortagentur Tirol, Verein Bildung bringt Frieden, Volksbank Osttirol-Westkärnten und dem Europäischen Forum Alpbach. Die Teilnahme an den Public-Viewing-Terminen in Lienz ist kostenlos. Teilnehmerdiskussion bei kleinen Osttiroler Spezialitäten nach jeder Veranstaltung.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Tel. Nr. 0664/155 1520 (Elisabeth Ziegler-Duregger) oder per E-Mail: info@bildung-frieden.net.

Volksbank_Zinsaktion
Die Volksbank Osttirol-Westkärnten ist zwei Wochen lang „Außenstelle“ des Europäischen Forums Alpbach.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren