„Meine wundervolle Buchhandlung“

Petra Hartlieb und Bernhard Aichner  – eine Bestsellerbegegnung in Hamburg.

Petra Hartlieb – Buchhändlerin, Autorin und Osttirol-Urlauberin. (Foto: Sebastian Reich Photography &Media)
Petra Hartlieb – Buchhändlerin, Autorin und Osttirol-Urlauberin. (Foto: Sebastian Reich Photography &Media)

Vor wenigen Tagen sitze ich mit dem Osttiroler Bestseller-Autor Bernhard Aichner in Hamburg. Wir trinken Bier, freuen uns übers Leben, reden übers Schreiben und seine aktuelle Literaturtour, die ihn einen Tag vorher nach Rostock geführt hat und am nächsten Tag in den Ruhrpott führen wird, wo er zusammen mit Andrea Sawatzki aus der „Totenfrau“ liest. Er checkt kurz seinen Facebook Account, freut sich und sagt, eine befreundete Wiener Autorin und Buchhändlerin käme vorbei, die selbst auf Lesereise und gerade auch in Hamburg sei.

Ein paar Minuten darauf lerne ich Petra Hartlieb kennen und damit auch ihr aktuelles Buch „Meine wundervolle Buchhandlung“ , das sich eben erst erschienen, zum Bestseller entwickelt. Bernhard und ich geben uns als Exilosttiroler zu erkennen, sie sich als Osttirol-Urlauberin. Die Welt sei schon klein, stellen wir fest. Wir sitzen noch lange da, im Hamburger Sprühregen, und ich lerne im Gespräch mit den beiden Bestsellerautoren viel über Mut und Begeisterung und glückliche Zufälle und Menschen, die sich ihre Träume erfüllen, und das tun können, weil sie sich allen Widrigkeiten zum Trotz auf diese Träume einlassen.

Wenig später ist das Buch gekauft und von mir am gleichen Tag begeistert gelesen. Ein paar Tage darauf sitzen meine Freundin und ich bei Petra Hartliebs Lesung im Buchladen Osterstraße, in dem sie kurz während ihrer Hamburger Jahre gearbeitet hat. Sie sagt, sie habe dort gelernt, was ihre eigene Buchhandlung Hartliebs in Wien auszeichne: Fröhlich und freundlich und kompetent Geschichten zu feiern, sie auf Grund purer Leselust zu empfehlen, mit dem gesunden Selbstbewusstsein einer überzeugten Buchhändlerin, die keine Almosen will, sondern begeisterte Kunden. Sie klingt dabei witzig und klug und authentisch, genau wie ihr aktuelles Buch.

„Meine wundervolle Buchhandlung“ ist ein Roman, der autobiographisch über die Erfüllung Petra und Oliver Hartliebs Lebenstraum einer eigenen Buchhandlung erzählt, über Begegnungen, Zufälle, Glück, Erschöpfung, Durchhaltewillen, Familie und Freunde, Unmengen an Büchern und Arbeit und Leidenschaft. Ohne Wohnung, mit einem Haufen Schulden, einem Sohn in Hamburg, einer Tochter im Kindergartenalter in Wien, und einer maroden Buchhandlung ohne Bücher beginnt vor zehn Jahren das Abenteuer, das aus den Bücherverliebten Petra und Oliver Hartlieb Unternehmer macht.

Petra Hartlieb geht mit den Figuren ihres Romans liebevoll und fürsorglich um. Sie lässt den Leser in ihr Familienleben eintreten, ohne es bloßzustellen. Sie macht ihrem Mann und ihren Kindern eine große Liebeserklärung, und sie erzählt humorvoll wie schlagfertig von den Besonderheiten ihrer Kunden und denen des Literaturbetriebs, von persönlichen Beziehungen, von Freunden und vielen Freundschaftsdiensten, vom österreichischen Beziehungsgeflecht, und von ihren Angestellten die alle wichtige Teile von „Hartliebs“ Erfolg sind. Sie nimmt den Leser mit in persönliche Krisen, zeigt ihm, wie die Hartliebs wortwörtlich in ihrer Arbeit leben, und wie stark Kundenbindung sein kann, die bis hin zur mitternächtlichen, warnenden SMS vor dem Weiterlesen eines irrtümlich empfohlenen Romans geht.

Petra Hartlieb thematisiert außerdem den Kampf ihrer Buchhandlung ums wirtschaftliche Überleben im Angesicht von Amazon. Was ihrem Roman noch eine höchst aktuelle Bedeutung verleiht. Von manchen wird sie deshalb „Jean D’Arc“ des Buchhandels genannt, und als das Gesicht des Kampfs gegen den Internet-Riesen bezeichnet. Hartliebs Antwort auf den gesichtslosen elektronischen Mitbewerber ist eine höchstpersönliche, sichtbare, engagierte und amüsante, die auch nicht vor Nachbarn mit Amazon-Päckchen halt macht.

„Meine wundervolle Buchhandlung“ stellt eine kluge, humorvolle, exzellent geschriebene Erfolgsgeschichte dar. Eine Geschichte, die mit Hingabe und Liebe zu Büchern erzählt wird, von einer Frau, die sich traut, angreifbar zu sein, und ihren Traum lebt. Petra Hartlieb weiß höchst authentisch zu erzählen, egal ob im Hamburger Sprühregen oder zwischen geschmackvoll gestalteten Buchseiten. Empfehlenswert.

Petra Hartlieb, Meine wundervolle Buchhandlung
Roman, 208 Seiten, Hardcover ISBN 978-3-8321-9743-8

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren