Osttiroler Krankenhaus im Südsudan startbereit

Es sieht gut aus: Noch im Feber könnten die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Wenn es der Baustellenbetrieb erlaubt, wird nebenbei am Bambussichtschutz gearbeitet. (Fotos: GELATAT)
Wenn es der Baustellenbetrieb erlaubt, wird nebenbei am Bambussichtschutz gearbeitet. (Fotos: GELATAT)

Die beiden Jungarchitekten David Kraler und Christoph Lachberger konnten in den letzten Wochen mit ihrem Team die ruhige politische Lage ausnützen und den Bau des Osttiroler Krankenhauses im südlichen Sudan nahezu fertigstellen. Manchmal, so berichten sie auf ihrem informativen und schön gemachten Blog gelatat.wordpress.com, spiele das Wetter nicht mit, doch nun können die Bauarbeiten demnächst abgeschlossen werden. 

Für den Kinderarzt Franz Krösslhuber geht damit ein Traum in Erfüllung. Seit vielen Jahren hat er darum gekämpft, ein Krankenhaus im Südsudan zu eröffnen. Mit dem Verein Osttirol für Jalimo und mit der Unterstützung der spendenbereiten Osttiroler konnte diese Idee, wie berichtet, schrittweise umgesetzt werden. Nun ist es nur noch eine Frage von Tagen, bis es losgeht.

Der aus Osttirol gebrachte Container mit medizinischer Ausrüstung wird zwischenzeitlich im zukünftigen Patientenwartebereich gelagert.
Der aus Osttirol gebrachte Container mit medizinischer Ausrüstung wird zwischenzeitlich im zukünftigen Patientenwartebereich gelagert.

Gerade jetzt, kurz vor Eröffnung des Krankenhauses, braucht das Osttiroler Projekt dringend Unterstützung: Die Kontonummer des Vereins lautet:
Volksbank Osttirol-Wk, IBAN: AT55 4073 0000 0001 7523, BIC: OVLIAT21

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren