Angehende Bergführer testen Eispark Osttirol

Offizielle Eröffnung mit Eiskletter-Festival von 29. bis 31. Jänner.

Mit einer ganzen Serie von Events wird am kommenden Wochenende der „Eispark Osttirol“ eröffnet, angelegt auf einem gefrorenen Wasserfall nahe dem Matreier Tauernhaus bei der Wohlgemutalm. Die Wasserfälle im Nationalpark Hohe Tauern zählen zu den eissichersten Gebieten in Österreich und bieten Klettermöglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden und -längen.

eiskletterkurs matrei_ - 14

Vom 29. bis 31. Jänner findet zur Eröffnung des Eisparks ein Eiskletter-Festival statt. Extremkletterer Beat Kammerlander referiert am Freitag im Tauernhaus und bietet am Samstag gemeinsam mit den Osttiroler Bergführern kostenlose Eiskletter-Workshops an – für Anfänger wie Fortgeschrittene. Profis beweisen anschließend beim Speedwettbewerb um den „Osttiroler Eismaster“ ihr Können. Nach der Siegerehrung steigt ab 20.30 Uhr die Eiskletterparty mit der Osttiroler Klassikrock Band „UNDERCOVER“.

eiskletterkurs matrei_ - 13

Bereits vor der offiziellen Eröffnung hatten 35 angehende Berg- und Skiführer Gelegenheit, den Eiskletterpark im Rahmen eines Lehrgangs zu testen, der am 23. Jänner mit einer Abschlussprüfung endete. Bisher fand dieser Kurs meist in Gastein statt, wo heuer allerdings suboptimale Bedingungen herrschten. Umso willkommener war die Einladung des Vereins Bergsport Osttirol in den neuen Park beim Tauernhaus. Dort wurde acht Tage lang in kleinen Teams trainiert. Unter den Ausbildnern war auch Berg- und Skiführerin Lisi Steurer, eine der prominentesten Bergsportlerinnen des Bezirks.

eiskletterkurs matrei_ - 7

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Berg- und Schiführer dauert zwei Semester und ist unterteilt in mehrere Module. Das Modul „Eisfallklettern“ ist eines der letzten im Lehrgang. Das vorausgesetzte Niveau der Bergsportler ist hier bereits recht hoch und wird beim Eisklettern weiter gefestigt und überprüft. Neben den Kursinhalten „Führungsmethoden im Steileis“, „Methodischer Aufbau eines Eiskletterkurses“, „Sicheres Fortbewegen und Seiltechnik“ ist das Trainieren von effektiven Bergemethoden ein Schwerpunkt.

bergung-eisklettern-matrei

Lisi Steurer sieht den Eispark als großen Mehrwert für Osttirol mit Potenzial für weitere Ausbildungen und Kurse im Eispark: „Das bringt zusätzliche Nächtigungen im Bezirk. Mit der leichten Zugänglichkeit und der Möglichkeit, mehrere Routen auf engem Raum sicher nebeneinander zu klettern, bietet die Arena ein ideales Übungs- und Trainingsgelände für alle Schwierigkeiten, was sich für solche Ausbildungen und Freizeitsportler bestens anbietet.“

Das Team vom Verein Bergsport Osttirol erhielt seitens der Kursteilnehmer und Ausbildner durchwegs positives Feedback für die Idee und Umsetzung dieses Projekts. Auch landschaftlich beeindruckt der Eispark, der malerisch im Talschluss des winterlichen Tauerntals direkt neben dem Tauernbach liegt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren