Das Mekka für Radsport-Begeisterte – der Fitstore 24 in Nußdorf-Debant. Foto: Profer & Partner

Das Mekka für Radsport-Begeisterte – der Fitstore 24 in Nußdorf-Debant. Foto: Profer & Partner

Der Fitstore 24 – Nicht einfach ein Bikeshop

Werner Zanier gibt dem Fahrrad-Kauf eine neue Dimension.

Es ist Vieles bemerkenswert am neuen Fitstore 24-Shop in Nußdorf-Debant. Zum einen die Größe. Was für ein Laden! Der Kult rund um das Rad hat hier eine perfekte Bühne, auf 1 500 Quadratmetern, aufwändig und stylish adaptiert, in der Halle einer ehemaligen Hutfabrik.

Dann das Sortiment: handverlesen die Marken, breit die Palette, fast durch die Bank Räder „zum Niederknien“, für Straße, Berg oder beides, nur muskelgetrieben oder mit „E“, in praktisch allen Preisklassen oberhalb der Supermarktliga. Wer genau schaut, kann hier um einen guten Tausender ein sehr gutes Rad finden, wobei nach oben der Radlerhimmel preislich weit offen ist.

Der Fitstore 24 hat sie da, die Wahnsinnsräder! Man kann sie an- und ausprobieren, wird individuell beraten in einem Ambiente mit Clubcharakter. Beratung ist auch ein Stichwort, ein Asset, das dieses Geschäft herausragend macht. Eine Crew ist kundig und zur Stelle, wenn man nach dem genau richtigen Rad sucht, dem Gerät, das dem eigenen Zugang zum Sport und dem eigenen Körperbau exakt entspricht.

Im Fitstore 24 wird man gescannt und vermessen. Und wenn dann der Moment kommt, in dem die Entscheidung für den Kauf näher rückt und das Feld der Favoriten schon etwas eingegrenzt ist, dann kommt Werner Zanier. Mit ihm wird die Entscheidung leicht. Man spürt, dieser Mann kennt jede Facette des Sports, jedes Detail der Technik – und jeden Kundenwunsch.

werner-zanier-fitstore-artikel
Werner Zanier zählt österreichweit zu den erfolgreichsten Sportartikel-Händlern. Foto: Brunner Images

Was Zanier in der Randlage Osttirols – und dort im Randgebiet Nussdorf-Debant – aus dem Boden gestampft hat, lässt staunen und fragen. Was ist das Geheimnis dieses Erfolgs? „Die Verfügbarkeit“, lächelt der ehemalige Radsportler, Fitnessstudiobetreiber und Trainingsdiagnostiker, der gemeinsam mit Freund Bernhard Kohl in Wien einen noch größeren Shop betreibt und zudem auch noch der größte Internet-Fitness- und Fahrradhändler Österreichs ist. „Wir haben die Räder da. Deshalb kommen Kunden von weit her. Sie wollen ihr künftiges Bike auch fahren, bevor sie es kaufen. Wollen Alternativen testen und nicht nehmen, was gerade auf Lager ist.“

Zaniers Lager ist landesweit unübertroffen und muss es auch sein. Mehr als 1 500 Räder wechseln jährlich allein im Osttiroler Fistore 24 ihren Besitzer, in der Wiener Niederlassung sind es noch einmal so viele.Der gebürtige Steirer Zanier war nicht immer Einzelhändler. Er begann mit dem Großhandel von Fitnessgeräten und stieg ins Internet-Business ein, als 1998 sein damals halbwüchsiger Sohn meinte: „Papa, es gibt da eine Software, mit der kann man einen Internetshop bauen“. „Ich hab ihm die Software gekauft“, schmunzelt Werner Zanier, der Rest ist eine Erfolgsgeschichte, die in Osttirol ihresgleichen sucht.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren