Schlechtwetterprogramm: Änderungen bei Lienzer Events

Osttiroler Veranstalter reagieren auf die Wettervorhersage und verlegen ihre Events ins Trockene.

Wieder einmal rückt ein Wochenende heran, an dem es dem/der einen oder anderen schwer fallen könnte, zu entscheiden, welche der vielen angebotenen interessanten Veranstaltungen denn nun besucht werden soll.

Und noch etwas scheint unaufhaltsam näherzukommen: eine Gewitterfront, die sich gewaschen hat. Aus diesem Grund haben mehrere Osttiroler Veranstalter beschlossen, ihr Event entweder zu verschieben oder zu verlegen.

Das zweitägige EastRock-Festival findet nicht, wie geplant, in der Pfister unter freiem Himmel, sondern in der RGO-Arena statt. Auch dort wird es einen Open-Air-Bereich geben. Begeisterte Camper sind nach wie vor in der Pfister willkommen und können den zwischen RGO-Arena und Campingplatz verkehrenden Shuttle-Bus zum Festival nehmen.

Auch die New O’Lienz Jazztage wollen nicht ins Wasser fallen. Deshalb werden am Samstag, 23. Juli, alle Programmpunkte ab 15:00 Uhr inklusive der Jam-Session und dem Abschlusskonzert von „Bag of Bones“ im Heizhaus am Bahnhofsgelände abgehalten. Nur der Act „Überall und Nirgendwo“ wird trotzdem ab 15:00 Uhr durch die Lienzer Innenstadt wandern – Start ist um 15:00 Uhr im Friseursalon Papilotta.

Und der Paragleiterverein Touch Heaven Lienz wird ebenfalls umdisponieren: Das Club-Event „Die letschte Kuah mocht die Gotta zua“ wird nicht diesen Samstag, sondern am Ersatztermin, 6. August 2016, stattfinden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren