Umfrage: Sollen die Sommerferien aufgesplittet werden?

Dem Tiroler Tourismus sind die Sommerferien zu lang. Wie denken unsere Leserinnen und Leser darüber?

schulferien_feature
Foto: Judywie / photocase.com

Noch drei Wochen haben Tirols Schülerinnen und Schüler, um sich ausgiebig zu erholen. Ginge es nach den Tourismusvertretern, säßen sie schon früher wieder in den Klassenzimmern. Wirtschaftsbund-Obmann Franz Hörl will die Sommerferien kürzen und Herbstferien einführen. Er sichert Bildungslandesrätin Beate Palfrader Unterstützung zu, die sich für eine einheitliche Regelung mit Herbstferien ausspricht.

Denn während die Kinder entspannen, bedeute der Sommer für viele Eltern weder Freizeit noch Erholung, unterstreicht Hörl. Vor allem die Frage nach der Betreuung werfe oft Schwierigkeiten auf. Außerdem habe die Einführung der Herbstferien auch wirtschaftliche Vorteile. Einer davon wäre eine bessere Saisonverteilung. Familien könnten die günstigeren Preise in der Nebensaison nutzen. Hoteliers und Gastwirte bekämen die Möglichkeit, außerhalb ihrer Hauptsaison in Urlaub zu fahren. Auch einen idealen Termin für die Herbstferien hat Hörl schon ins Auge gefasst: die Tage um den Nationalfeiertag.

Auch die Liste Fritz ist für Herbstferien. Bereits Ende April 2015 forderte die Opposition in einem Landtagsantrag, die Sommerferien um eine Woche zu verkürzen, die dann im Herbst die langen drei Monate zwischen Schulbeginn und Weihnachtsferien auflockern könnte. Die ÖVP habe diesen Antrag allerdings blockiert und ausgesetzt. „Statt weiterhin eine scheinheilige Debatte zu führen, soll die ÖVP den Mut aufbringen und mit uns gemeinsam diese Herbstferienwoche umsetzen“, verlangt Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider und verweist auf Vorarlberg, wo einheitliche Herbstferien bereits Realität sind.

Der Tiroler Tourismus will also Beate Palfrader bei der Einführung der Herbstferien unterstützen, die Liste Fritz ist ebenfalls dafür. Sind Ihnen die Sommerferien auch zu lang, liebe Leserinnen und Leser? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Umfrage
Sollen die Sommerferien gekürzt und dafür Herbstferien eingeführt werden?
Ja. 458 Stimmen / 47%
Nein. 516 Stimmen / 53%
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
Insider vor 2 Jahren

Warum soll die Kinderbetreuung im Herbst besser zu lösen sein als im Sommer - da hat jemand wohl nicht ganz zu Ende gedacht?!

    spitzeFeder vor 2 Jahren

    Vielleicht weil im Herbst viele Eltern nicht mehr in Tourismusbetrieben eingespannt sind und Zeit für sich und die Familie haben? :-)

Blumenhund vor 2 Jahren

Fehler ... Sein Urteil bevorzugt eindeutig die deutsche Variante - also 2 Wochen Herbstferien im Oktober ...

Blumenhund vor 2 Jahren

Unser Sohn war Konsument der langen Sommerferien in Österreich und ist jetzt Konsument der deutschen Ferienlösung (Herbstferien). Sein Urteil bevorzugt eindeutig für die deutsche Variante - also 2 Wochen Herbstferien im Oktober.

irina vor 2 Jahren

Ob Herbstferien UNSEREM Tourismus helfen? Die Angebote im November sind sicher super. Da fährt doch jeder der kann Richtung Sonne!! Der große Block im Sommer hilft mehr, da die Einteilung von Urlaub innerhalb von 2 Monaten vielen einen Sommerurlaub in Österreich ermöglicht!

caum12 vor 2 Jahren

Die Sommerferien kürzen o.k. Aber bitte keine Herbstferien, sondern koordiniertes Aufteilen (einer Woche?) über das ganze Jahr.

Stubentiger vor 2 Jahren

Dem Tiroler Tourismus sind die Sommerferienzu lang. Ich dachte eigentlich die Ferien sollen den Kindern dienen und nicht dem Tourismus. Ich denke sechs Wochen wären auch genug und die restlichen zwei Wochen gut aufgeteilt, so dass es den Kindern dabei gut geht.