„Rohrmoser liest Rohrmoser, begleitet von Rohrmoser“

Am Rosenmontag, 27. Februar, liest Klaus Rohrmoser in der Landesmusikschule Lienz.

„Rohrmoser liest Rohrmoser, begleitet von Rohrmoser“ ist der Titel der diesjährigen Rosenmontagsveranstaltung der Stadtkultur Lienz. Klaus Rohrmoser ist nicht nur Schauspieler, Regisseur und war unter anderem langjähriger Schauspieldirektor des Tiroler Landestheaters, er ist auch Autor von Romanen und Erzählungen. In Lienz liest er passend zum Faschingsausklang aus seinen abgründigen Geschichten und wird dabei musikalisch von einem seiner Söhne begleitet.

Neben seinem Schaffen als Schauspieler und Regisseur schreibt Klaus Rohrmoser auch Geschichten. Aus diesen liest er, musikalisch begleitet von einem seiner Söhne, am Rosenmontag vor. Foto: Stadtkultur

Klaus Rohrmoser, geboren 1953 in Innsbruck, absolvierte seine Ausbildung als Schauspieler am Lee Strasberg Institute in New York. Er arbeitet an vielen Bühnen im deutschsprachigen Raum (unter anderem Volkstheater Wien, Freie Volksbühne Berlin, Schauspielhaus Bochum, Wiener Festwochen, Theater in der Josefstadt, Stadttheater Bruneck) und war 13 Jahre Schauspieldirektor am Tiroler Landestheater. Bisher veröffentlichte er vier Bücher, er lebt in Innsbruck und in Wien. In Lienz war er zuletzt als Regisseur des Stückes „Kein Platz für Idioten“ von Felix Mitterer zu Gast und führte vor der Aufführung in das Stück ein.

Klaus Rohrmoser liest am Rosenmontag, 27. Februar, um 20:00 Uhr im Saal der Landesmusikschule Lienz. Karten für die Lesung sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich, Info und Reservierung unter Tel. 04852 600 519 und auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren