Gustav Mahler Musikwochen in Toblach

Württembergische Philharmonie unter Leitung von Ola Rudner eröffnet Musikfestival am 15. Juli.

Gustav Mahler Musikwochen von 15. bis 27. Juli 2017 im Kulturzentrum Grand Hotel Toblach.

Bei den Gustav Mahler Musikwochen steht heuer „Das Lied von der Erde“ im Fokus, das Gustav Mahler 1908 bei seinem ersten Sommeraufenthalt in Toblach in seinem Komponierhäuschen in Altschluderbach verfasst hat. Das Werk zieht sich wie ein roter Faden durch das Musikprogramm, das heuer zum ersten Mal stattfindende Symposium „Gustav Mahler im Dialog“ hat ebenfalls das erste zur sogenannten Toblacher Trilogie gehörende Werk des Komponisten zum Thema.

Breitgefächertes Musikprogramm

Eröffnung der 37. Gustav-Mahler-Musikwochen am 15. Juli mit Mahlers Sinfonie Nr. 4 mit der Württembergischen Philharmonie unter der Leitung von Ola Rudner. Der berühmte Sopran Lisa Larsson wird einige Lieder von Alban Berg (Sieben frühe Lieder) und aus Mahlers “Des Knaben Wunderhorn” zum Besten geben.

Dirigent Ola Rudner. Foto: Max Verdoes

Kammermusikalischer Auftakt am 16. Juli mit dem Klavierrecital von Yulianna Avdeeva mit Werken von Frederic Chopin und Franz Liszt. “Passions: Menschliche und musikalische Extreme” betitelt sich die Darbietung des britischen Vokalensemble Voces8. Am selben Abend erklingt Musik junger Südtiroler Komponisten durch das Ensemble airborne extended.

Das international bejubelte Armida Quartett wird am 18. Juli Werke von Arnold Schönberg, Jörg Widmann und Felix Mendelssohn präsentieren. Ein Hommage an die Jugend ist der Liederabend am 20. Juli mit dem Bariton Benjamin Appl und dem Pianisten Malcolm Martineau mit Werken von Schubert, Schumann und Mahler.

Absolutes Highlight ist das Konzert mit der Filarmonica del Teatro La Fenice am 22. Juli mit dem “Lied von der Erde”, das sich wie ein roter Faden durch das diesjährige Programm der Gustav-Mahler-Musikwochen zieht, für das Josef Lanz verantwortlich zeichnet. Dirigiert wird das Orchester von Markus Stenz, Gesangspartien übernehmen Ingeborg Danz und Maximilian Schmitt.

Am 25. Juli gibt das Haydn Chamber Ensemble Werke von Haydn, Dvorák und Manuela Kerer zum Besten. Ausklang des Mahler-Festivals am 27. Juli mit der Gustav Mahler Akademie Bozen. Aufgeführt werden Werke von Olivier Messiaen und Bela Bartók.

Gustav Mahler im Dialog

Das Thema des Jahres 2017 ist Das Lied von der Erde, das sich ausgezeichnet zu einem interdisziplinären „Symposion“ eignet: Drei Musikwissenschaftlerinnen, eine Literaturwissenschaftlerin, ein Sinologe und ein Kulturhistoriker werden an der Veranstaltung teilnehmen. Die WissenschaftlerInnen werden für die ganze Dauer der Veranstaltung in Toblach anwesend sein, um an den Diskussionen mit den Festivalbesuchern teilzunehmen. Am Ende der drei Nachmittage wird eine thematische Wanderung stattfinden, die den Mahler-Wegen folgt bzw. zu den Mahler-Orten führt. Verantwortlicher der neugeschaffenenen Vortragsreihe ist Prof. Federico Celestini, Leiter des Institutes für Musikwissenschaft an der Universität Innsbruck.

Infos, Programm und Kartenreservierung
Gustav-Mahler-Musikwochen von 15. bis 27. Juli 2017
Kulturzentrum Grand Hotel Toblach
Dolomitenstraße 31, 39034 Toblach
Telefon +39 0474 976 151
info@gustav-mahler.it | gustav-mahler.it

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren