Das österreichische Jugendnationalteam der Köche mit Theresa Rogl aus Kals (3.v.r.). Fotos: Verband der Köche Österreichs

Das österreichische Jugendnationalteam der Köche mit Theresa Rogl aus Kals (3.v.r.). Fotos: Verband der Köche Österreichs

Wieder Edelmetall für Jungköchin aus Kals

Theresa Rogl holte mit dem Jugendnationalteam Silber und Bronze bei der „Kocholympiade“.

Rund 1500 Gäste und Team-Fans aus aller Welt eröffneten die IKA/Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie in Stuttgart, in deren Rahmen auch einer der wichtigsten internationalen Wettbewerbe für Köchinnen und Köche stattfindet. Begleitet von den Anfeuerungen ihrer Fans aus der ganzen Welt marschierten mehrere hundert Köchinnen, Köche und Einzelaussteller aus 70 Nationen im Internationalen Kongresscenter Stuttgart ein und ließen sich, Fahnen schwingend, auf diese „Kocholympiade“ einstimmen. Mitten im Geschehen war auch das österreichische Jugendnationalteam der Köche, zu dem mit Theresa Rogl aus Kals auch eine Osttirolerin zählt.

Mit dem Entzünden der Flamme war klar: der olympische Geist, dieses Mal mit Kochmütze, ist in Stuttgart angekommen. 60 Juroren aus den teilnehmenden Nationen bewerten bei diesem Contest die Leistung der Teams und entscheiden, wer sich am Ende des Tages über Gold, Silber oder Bronze freuen darf. Auf zwei Wettbewerbstage verteilt zählen die kreative Gesamtleistung, Perfektion, Präzision, herausragender Geschmack, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation und Sauberkeit.

Theresa Rogl aus Kals ist der aufsteigende Stern am Osttiroler Kochhimmel.

„Die Eindrücke die wir gewonnen haben sind riesig“, resümiert die junge Kalserin, die bereits einen Staatsmeistertitel in der Tasche hat und im Herbst 2019 bei der Jungkoch-WM in Kanada Bronze holte. Drei Monate dauerte die gezielte Vorbereitung auf Stuttgart, an jedem freien Tag wurde geplant, getüftelt und gekocht. Theresa Rogl: „Es war eine Wahnsinnserfahrung für alle von uns. Wir haben Vollgas gegeben, alles herausgeholt, das Trainierte umgesetzt – auch viel dazugelernt für die kommenden Wettbewerbe, bei denen wir mit neuer Energie und Erfahrung wieder angreifen und unser Bestes geben.“

Ausdrücklich bedanken möchte sich die Kalser Topköchin bei ihren Trainern Alexander Forbes Junior und Peter Weißer und beim Verband der Köche Österreichs: „Sie ermöglichen uns jungen Köchen, solche Erfolge zu feiern, unsere Leidenschaft für das Kochen auszuleben und sie der Welt zu zeigen.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
fokalu13

Ich freue mich schon sehr, im Gasthof Glocknerblick wieder einmal eine köstliche Creation von Theresa geniessen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch.

Suncity

Super! Herzliche Gratulation!