V.l.: Harald Draxl (Bezirksfeuerwehrkommandant), Franz Niedertscheider, Meinhard Pargger (Wasserrettung Osttirol), Herbert Oberhauser (ehem. BFK), Evelyn Klammer (Rotes Kreuz), Peter Ladstätter (Bergrettung), Andreas Stotter (ehem. GF Rotes Kreuz Osttirol) und Lukas Niedertscheider. Foto: Dolomitenstadt/Heinricher

V.l.: Harald Draxl (Bezirksfeuerwehrkommandant), Franz Niedertscheider, Meinhard Pargger (Wasserrettung Osttirol), Herbert Oberhauser (ehem. BFK), Evelyn Klammer (Rotes Kreuz), Peter Ladstätter (Bergrettung), Andreas Stotter (ehem. GF Rotes Kreuz Osttirol) und Lukas Niedertscheider. Foto: Dolomitenstadt/Heinricher

Vier Fahrzeuge für Osttiroler Charity-Aktion

Versteigerung soll Geld in den Soforthilfefonds der Blaulichtorganisationen spülen.

Nach der „Enten-Aktion“ versteigern die Osttiroler Blaulichtorganisationen heuer Autos und Mopeds für den guten Zweck. „Eine Osttirolerin ist im Herbst letzten Jahres an uns herangetreten. Sie stellt uns vier Fahrzeuge ihres verstorbenen Gatten zur Verfügung“, erklärte Meinhard Pargger, Präsident der Wasserrettung Osttirol, am Dienstag bei einem Medientermin.

Die Spenderin, die anonym bleiben möchte, stellt für den karitativen Zweck ein Auto, zwei Leichtmotorräder und ein Moped als Schenkung zur Verfügung. „Die Fahrzeuge sind in gutem Zustand. Der Erlös fließt in den Soforthilfefonds der Einsatzorganisationen“, so Pargger.

Interessierte können die vier Fahrzeuge im Autohaus Niedertscheider besichtigen und bis 25. Juni, 24.00 Uhr, ein Angebot stellen. Den Zuschlag erhält der Höchstbietende. Angebote können direkt unter Angabe der Kontaktdaten im Autohaus oder per Mail an office@niedertscheider.com abgegeben werden. Das aktuell höchste Gebot soll auf einer Homepage, die noch in Arbeit ist, aufscheinen. Die Enten-Aktion, der im vergangenen Jahr das Coronavirus ein vorzeitiges Ende setzte, will man mit einer Veranstaltung im Sommer 2022 abschließen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren