Südtiroler Landesregierung erwägt Massenimpfung

Die Aktion soll den enormen Andrang bei Booster-Impfungen auffangen.

Die Südtiroler Landesregierung denkt daran, gegen Mitte Dezember eine Massenimpfung zu organisieren. Gesundheitslandesrat Thomas Widmann (SVP) erklärte am Sonntag gegenüber der Presse, dass Details zu diesen Plänen in der kommenden Woche bekanntgegeben werden sollen. Die Massenimpfung ist als Antwort auf den großen Andrang bei den Auffrischungsimpfungen gedacht.

Seit wenigen Tagen können sich alle ab 40, die vor fünf Monaten die zweite Impfung erhalten haben, zur Booster-Impfung anmelden. Dabei ist der Andrang aber so groß, dass zum Beispiel im Impfzentrum nur noch Termine ab Ende Jänner vergeben werden können. Um dies zu beschleunigen, soll nun ein zusätzliches Angebot geschaffen werden.

Widmann verwies auf den Erfolg beim Massentest im November vergangenen Jahres. Damals hat sich eine überwältigend hohe Zahl an Südtirolern testen lassen, um sogenannte asymptomatische Erkrankungen aufzudecken. Der Gesundheitslandesrat hofft auf einen ähnlich großen Erfolg bei einer Massenimpfung.

Um allen Impfwilligen kurzfristig einen Stich zu ermöglichen, denkt der Südtiroler Gesundheitslandesrat Thomas Widmann (SVP) an eine Massenimpfung noch vor Weihnachten. Foto: SVP
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren