„Die Menschen haben verlernt, achtsam zu essen“

Ernährungsberaterin Lisa Totschnig berät Sportler:innen und gibt wertvolle Tipps.

Ernährung ist eine individuelle und persönliche Angelegenheit, abhängig von den Lebensumständen und natürlich vom persönlichen Geschmack. Der Ernährungsbericht, den die Regierung und die Uni Wien gemeinsam in mehrjährigen Abständen publizieren, stellt in seiner letzten Fassung aus dem Jahr 2017 den Österreicher:innen kein allzu gutes Zeugnis aus. In den Haushalten wird deutlich zu wenig Obst und Gemüse konsumiert, dagegen zuviel Fleisch- und Wurstwaren, Süßigkeiten, Mehlspeisen und Limonaden.

Anders als der Durchschnittsbürger sind Sportler und Sportlerinnen im Leistungssegment deutlich ernährungsbewusster, weil die Nahrung auch ein Bestandteil ihrer Leistung ist. Um eine maximale Leistungsfähigkeit abzurufen, haben Athleten geregelte Ernährungspläne und geschulte Berater:innen an ihrer Seite. Eine davon ist Lisa Totschnig.

Die ehemalige Triathletin spricht im Podcast mit mir über ihren Job als Beraterin im Innsbrucker Olympiazentrum und gibt dabei auch nützliche und praktikable Tipps. Wie ernährt man sich richtig vor und während dem Sport, in der Freizeit und im Wettkampf? Was ist gesund, was fördert die Leistung? Ernähren sich Frauen anders als Männer? Warum sollten Hobbysportler zur Bananenmilch greifen und wie füllt man effizient und gesund die eigenen „Speicher“ auf?

Ernährungstrends wie Saftkuren kommen ebenso zur Sprache wie diverse Diäten, der Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln und natürlich die vegane Ernährung, die gerade für Hochleistungssportler zur Herausforderung werden kann. Mit Blick auf den Lebensstil moderner Gesellschaften verweist Lisa Totschnig auf eine generelle Problematik. Es ist nämlich nicht nur wichtig was man isst, sondern auch wie man isst: „Im Allgemeinen haben die meisten Menschen verlernt, achtsam zu essen,“ sagt die Expertin.


Der Dolomitenstadt Podcast ist ein akustisches Magazin, das die Redaktion von dolomitenstadt.at in Lienz zusammenstellt. Das Themenspektrum ist breit und beschränkt sich nicht nur auf die Region. Wir stellen spannende Projekte vor, widmen uns den Künsten und der Kunst des Lebens, schauen in Kochtöpfe und über den Tellerrand, greifen heiße Eisen und dicke Bücher an und diskutieren die Themen unserer Zeit mit Menschen, die etwas zu sagen haben.

2 Postings

isnitwahr

Die Menschen haben leider verlernt, das Essen wert zu schätzen. Einkaufen - mags doch nicht - wegschmeißen.

 
1
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
AkOnO

Genau sooooo! Hier sollten sämtliche Regierungen (nicht nur in Ö.) ansetzen und das viele Geld nicht für Impfkampagnen, Impflotterien, Tests usw. verbrennen. Es wäre viel viel lohnender die Menschen mit "Ernährungs-" und "Bewegungskampagnen" in die richtige Richtung zu lenken. Wir wären alle vieeeeeeel gesünder und so manche Krankheit (nicht nur C.) wäre leichter zu ertragen bzw. gäbe es erst gar nicht!

 
1
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren