Tirol Milch: Vertrag unterschriftsreif

Nun geht es in Sachen Fusion in die heiße Phase: Der Vertrag der Tirol Milch mit Österreichs größter Molkerei, der oberösterreichischen Berglandmilch, liegt unterschriftsreif vor.

Worüber die Vollversammlung der Tirol Milch in wenigen Tagen im Detail abstimmen wird, ist nun vertraglich verankert. Die Milchanfuhrbedingungen für die Bauern sollen – unabhängig von der Milchmenge – unverändert bleiben.

Vertraglich fixiert sind auch die Abholung und die Zuschläge für Alm- und Heumilch. Bestehen bleiben sollen die Marken Tirol Milch und Latella. Das Werk in Wörgl verfügt über eine Standortgarantie. Der weitere Betrieb des Lienzer Werks scheint ebenfalls gesichert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren