Erwachsenenbildung erfolgreich vernetzt

Auch das BHO ist starker Teil der „ARGE Allgemeine Erwachsenenbildung Tirol“.

Landesrätin Beate Palfrader begrüßte Brigitta Schuchter, Ronald Zecha (links) und Anton Schuirer (rechts) im Landhaus.

Die ARGE Allgemeine Erwachsenenbildung Tirol ist eine Kooperation zwischen gemeinnützigen, allgemeinbildenden Tiroler Erwachsenenbildungseinrichtungen.

Zu diesem Zusammenschluss zählen Bildungshäuser wie der Grillhof, das Haus der Begegnung und – im Bezirk Lienz – das Bildungshaus Osttirol, weiters Einrichtungen wie das katholische und evangelische Bildungswerk sowie Volkshochschulen, Erwachsenenschulen und die öffentlichen Bibliotheken.

Ziel ist die Förderung der allgemeinen Weiterbildung und die Zusammenarbeit innerhalb der Weiterbildungseinrichtungen. „Eine wesentliche Stärke der ARGE Allgemeine Erwachsenenbildung Tirol ist die Vernetzung und die gezielte Kooperation im Bildungsbereich, mit der wichtige, große Bildungsprojekte umgesetzt werden, von denen viele Menschen in unserem Land profitieren “, so Landesrätin Beate Palfrader.

Ein markantes Beispiel für die erfolgreiche Arbeit der ARGE ist die interkulturelle Bildungsarbeit in Tirol. „4.200 Menschen haben an rund 170 Veranstaltungen teilgenommen“, freut sich Projektkoordinatorin Brigitta Schuchter über das breite Interesse am Angebot. „Die Seminare, Vorträge, Workshops, Studientage, Ausstellungen, Begegnungsabende und Lehrgänge verfolgten alle das Ziel, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das interkulturelle Zusammenleben in Tirol zu sensibilisieren“.

Kürzlich fand ein Wechsel im Leitungsgremium der ARGE Allgemeine Erwachsenenbildung Tirol statt: Der Geschäftsführer der Volkshochschule Tirol, Ronald Zecha, trat in Nachfolge von Anton Schuirer das Amt des Vorsitzenden an.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren