Lienz: Vandalismus und Sachbeschädigung

In der Nacht zum 26. September 2010 rissen unbekannte Täter im Gemeindegebiet von Lienz, im Bereich des Messegeländes entlang der L-319, insgesamt fünf  Straßenleitpflöcke gewaltsam aus der Verankerung und beschädigte diese.

Bereits in der vorhergehenden Nacht wurde die Luftgütemessanlage der Universität Graz, welche in Lienz auf dem Forstweg zwischen der Zettersfeldstraße und dem Brennerleweg aufgestellt ist, mutwillig beschädigt.

Die rund zwei Meter hohe Messstation wurde gewaltsam umgekippt wodurch die Messanlage in das angrenzende Waldstück kippte.

Durch die Tat kam es zur Beschädigung der Messgeräte und Sensoren im Inneren der Anlage.

Die Polizei Lienz bittet um Hinweise.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?