TLEV Osttirol: Sieg im Herren-Bewerb

Spannend und fair verlief das Vergleichsspiel TLEV Osttirol : BZ Kärntner Oberland.

Im Bild die Mixed Duos von Debant, Lavant und Nikolsdorf, dahinter die Osttiroler Herren Duos.

Am Sonntag, 26. September 2010, war es wieder soweit: Der Eisschützenbezirksverband Osttirol, kurz TLEV Osttirol, traf in Dellach im Drautal auf den BZ Kärntner Oberland (ESBVKO).

An den Start gingen drei Osttiroler und drei Kärntner Oberland Mixed-Duos  sowie jeweils vier Herren-Duos.

Das Programm bestand aus jeweils drei Runden mit 3 bzw. 4 Spielen pro Runde. Somit hatten die Herren-Duos 12, die Mixed-Duos neun Spiele zu absolvieren.

Ein überaus spannender Bewerb, der über weite Strecken hochqualifiziert verlief: Beim Mixed-Bewerb dominierten die Kärntner und sicherten sich die ersten Plätze. Die Osttiroler mussten sich mit Platz 4 bis 6 begnügen.

Bei den Herren zeigten sich anfangs die Kärntner Mannschaften ebenfalls überlegen, ab der Pause gewannen die Osttiroler Paarungen aber enorm an Stärke und siegten schließlich mit der TSU Raika Oberlienz 1 an der Spitze, gefolgt von SV N/Debant Liebenberger, der TSU Raika Oberlienz 2 und der Schiedsrichterauswahl Osttirol.

Im Vergleichsspiel, bei dem sämtliche Punkte der an diesem Tag angetretenen Mannschaften zusammengezählt wurden, musste sich Osttirol mit 66:84 geschlagen geben.

Der Wanderpokal geht nun für ein Jahr an die Kärntner.

Herren:

1. TSU Raika Oberlienz 1 (Reinfried Ragger, Roman Pichlkostner)  15 Pkt. 1,288

2. SV N/Debant Liebenb. (Hermann Mitteregger, Harald Walchensteiner) 14 Pkt.   1,274

3. TSU Raika Oberlienz 2 (Georg Lercher, Walter Ruggenthaler) 14 Pkt. 0,899

Mixed:

1. ESV Spittal/Drau (Anita und Helmut Berger)     18 Pkt. – 3,446

2. ESR Semslach (Martina Obermann, Martin Granig)  14 Pkt. – 2,309

3. SV Lendorf (Cornelia Bodner, Alfred Krapinger)   11 Pkt. – 2.052

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren