Remis bei Rapid Lienz gegen St. Veit

Der Lienzer Thomas Außerdorfer verletzte sich schwer.

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden 0:0 endete das Aufeinandertreffen der Dolomiten- und Herzogstädter, das von einer schweren Verletzung von Thomas Außerdorfer überschattet wurde.

Trotz guter Szenen endete die Partie torlos.

Gegenüber dem letzten Spiel präsentierten sich die Lienzer vor allem in der 1.  Halbzeit wesentlich engagierter und erspielten sich durch Forechecking eine deutliche Feldüberlegenheit. Die Defensivabteilung ließ kaum Chancen für die Gäste zu, die durch Härteeinlagen den Spielfluss der Lienzer zu bremsen versuchten.

Bereits in den Anfangsminuten hatte Lienz Pech, als ein Kopfball von Ortner Daniel nach Flanke von Jozef nur an die Stange ging. Auch die Lienzer Offensive konnte in der Folge keine zwingenden Torchancen herausarbeiten und so ging es logischerweise mit einem 0:0  in die Pause.

Schiedsrichter Johann Reinwald und St-Veit-Coach Martin Kaiser kreuzen die Klingen. Alle Bilder: Expa

In der 2. Halbzeit ließ der Elan der Heimischen etwas nach und die Mannschaft aus St. Veit kam immer besser ins Spiel. Außer einer Torchance, die Tormann Huber durch Fußabwehr entschärfte, kam auch St. Veit zu keinen nennenswerten Möglichkeiten mehr. Der leider negative Höhepunkt aus Lienzer Sicht war die schwere Verletzung von Thomas Außerdorfer, der sich einen Kreuzband- und Meniskusriss zuzog.

Das Spiel endete letztendlich mit einer gerechten Punkteteilung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
elnino vor 7 Jahren

Wünsche den Tominho Gute Besserung!!!