Gunter Damisch im RLB-Atelier

Ein „Junger Wilder“ als leuchtender Klassiker der österreichischen Gegenwartskunst.

Charismatischer, vielfach ausgezeichneter Künstler Gunter Damisch

Die sorgfältig ausgewählte Personale ist bereits die 3. Ausstellung im Lienzer RLB-Atelier, das heuer sein 10-jähriges Bestandsjubiläum begeht.

Mit Gunter Damisch konnte ein Künstler gewonnen werden, der seit Beginn der Achziger Jahre eine beachtliche Entwicklung durchlaufen hat. Diese war am Anfang seines Wirkens eng mit dem Umfeld der „Neuen Wilden“ und Künstlerkollegen wie Anzinger, Schmalix, Brandl und Scheibl verknüpft, die als Reaktion auf die kopflastige Malerei der 70er Jahre sinnlich-gegenständliche Werke schufen.

1958 geboren, wurde der Oberösterreicher sehr früh mit wichtigen Kunstpreisen ausgezeichnet und erlangte große öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Anerkennung in Fachkreisen.

Seit 18 Jahren unterrichtet Damisch an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.

Die aktuelle Personale im RLB-Atelier Lienz präsentiert eine Auswahl seiner Werke, die in einer Wechselwirkung von zeichnendem, malendem und dreidimensionalem Arbeiten und Denken geschaffen wurden. Die Grafiken, Bilder und Skulpturen sind vom 11. Oktober bis 17. Dezember 2010 zu sehen.

Die Personale präsentiert ausgewählte Grafiken, Malereien und Skulpturen
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren