Rapid gewinnt 2:1 in Spittal

Einen knappen, aber hochverdienten 2:1 Sieg erkämpfte sich Rapid Lienz auf dem Kunstrasen in Spittal. Hier ist die  Chronik dieses zweiten Auswärtserfolges.

1. Halbzeit:


Trotz des Fehlens von Standardtorhüter Huber, Markus Summerauer und Thomas Außerdorfer treten die Rapidler selbstbewusst auf und versuchen gleich Akzente in der Offensive zu setzen.

13. Minute: Energischer Vorstoß von Markus Köfele über rechts – scharfer Stanglpass auf Christopher Korber – drüber aus ca. 3 Metern – unglaublich!!!!

16: Minute : Markus Köfele überrascht den schon schlafenden Heimtormann mit einem Schuss aus mindestens 40 Metern – 1:0 für Rapid.

25. Minute :  Elfmeteralarm!  Der durchbrechende Markus Köfele wird im Strafraum gelegt – die Pfeife von Schiri Dorfer bleibt stumm !?????

26. Minute: Ersatztormann Stocker hält bei einem Spittaler Angriff mit Superreflex die Führung fest – „Weltklasse“

33. Minute: Ortner Daniel erkämpft 25 Meter vor dem Spittaler Tor den Ball – sein trockener scharfer Schuss findet den Weg ins Tor. 2:0  Verdiente Führung für Rapid.

35. bis 45. Minute: Die Heimischen versuchen Druck zu machen, aber die Lienzer Abwehr steht bombensicher.

2. Halbzeit:


Spittal greift aggressiv an und und drängt die Rapidler in die Defensive.

60. Minute: Truskaller schießt unbedrängt aus 3 Metern an die Stange.  Riesenglück für Rapid!!!!!

65.Minute: Perfekter Konter über Jozef und Korber – der versucht es im Alleingang, bleibt aber hängen. Das muss ein Tor sein!

73. Minute: Torhüter Stocker hält nach einem Getümmel vor ihm einen Schuss aus kürzester Distanz. Tolle Parade!!!

78. Minute: Elfmeter für Spittal. Pichorner verwertet, obwohl Stocker am Ball war.

80. und 81. Minute: Die Rapidler gehen fahrlässig mit ihren Chancen um. Zwei Bilderbuchkonter können von Christopher Korber bzw. Lukas Steiner nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

Spielende!!!

Fazit: Tolles Spiel der Rapidler – hochverdienter Sieg – Superleistung von Ersatztormann Stocker – Chancenauswertung verbesserungswürdig.

Trotzdem: Gratulation!!!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren