Helsinki – a good place to live?

Viele Osttiroler StudentInnen, absolvieren ein Auslandssemester. Die Frage ist nur: Wo?

Bleibt man in Europa? Versucht man einen Abstecher nach Asien oder gar Südamerika? Oder doch die weit verbreitete Traumvariante Kalifornien? Wir haben uns für kurze Zeit für ersteres entschieden und uns in Helsinki, der Hauptstadt Finnlands, ein wenig umgesehen. Ein kompakter Reisebericht.

Protestantischer Dom in der Nähe des Hafens.

Flugzeit Wien-Helsinki: gute zwei Stunden. Die Temperaturen im September: nur knapp unter den unseren liegend. Mit diesen Daten sind wir in Helsinki gelandet, der Trip konnte losgehen.

Schöne Landschaften am Meer.

Mit 5,3 Millionen Einwohnern zählt Finnland zu den am dünnsten besiedelten Nationen der Welt. Während im Norden des Landes nur vereinzelte Dorfgemeinschaften bestehen, hat Finnlands Süden mit attraktiven Städten wie Helsinki, Tampere und Lahti einiges zu bieten. Im rund 600.000 Bewohner fassenden Helsinki ist das skandinavische Leben in vollem Gange. Auch wenn der Attraktivitätsfaktor gegenüber der schwedischen Partnerstadt Stockholm nicht ganz so hoch ist, können Auslandsstudenten sowie interessierte Touristen viel erleben. Von stylischen Bars, über schicke Einkaufsstraßen, bis hin zu traditionellen Bauten, schlägt Helsinki einen gelungenen Spagat zwischen dem 21. Jahrhundert und vergangenen Zeiten. Obwohl das Preisniveau vor allem beim Essen, den (alkoholischen) Getränken und Eintrittspreisen deutlich über unserem liegt, gibt es auch viele sogenannte Low Budget-Angebote, die einen Aufenthalt in Helsinki erschwinglich machen.

Eine traditionelle Blockhütte auf "Squirrel Island".

Trotz eines Metropolendaseins kann man von Helsinki aus schnell in ländliche Gebiete reisen. Hierfür eignen sich vor allem die Touristeninsel „Squirrel Island“, auf der unzählige Eichhörnchen auf frisches Futter warten und alles andere als kontaktscheu sind. Auch der Hafen, von dem aus man mit verschiedenen Fähren nach Stockholm, Tallinn oder auch St. Petersburg reisen kann, ist definitiv einen Besuch wert. Ebenso der protestantische Dom, vor dem derzeit die internationale Buddy Bear-Ausstellung abgehalten wird, die vor ein paar Jahren auch schon in Kitzbühel stattgefunden hat.

Ein Blick über die Stadt.

Zusammengefasst ist Helsinki eine wirklich schöne nordische Stadt, die definitiv einen Besuch wert ist. Der Blick gen Norden zahlt sich mit Sicherheit auch für StudentInnen aus, die vor der Qual der Wahl ihres Auslandssemesters stehen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Tilman Ockert vor 7 Jahren

Ich war während meines Studiums eine Zeit lang da und kann nur bestätigen, dass man in Helsinki echt gut sein kann. Für immer wärs nix für mich, aber für ein Semester oder zwei: absolut empfehlenswert!