Wasser-Infos auf einen „Klick“

Alle wichtigen Daten über Tiroler Kraftwerke, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sind ab sofort im Internet abrufbar.

Die Abteilungen Wasserwirtschaft sowie Wasser-, Forst- und Energierecht des Landes bauten ein Wasserinformationssystem (WIS Tirol) auf – ein nützliches Service für alle Bürger.

Von Quellen und Brunnen über Kläranlagen bis hin zu Wasserrechten und -schutzgebieten: einfach, kostenlos und rund um die Uhr einzusehen unter www.tirol.gv.at/wis.

Diese zentrale Datenbank dient einerseits der umfassenden Dokumentation, andererseits der Suche und Analyse von wasserwirtschaftlichen Informationen. Die Suche ist nach bestimmten Kriterien möglich und kann auch über eine interaktive Karte erfolgen. Das neue System steht ab sofort der Öffentlichkeit unter zur Verfügung.

Tirol verfügt über 11.000 Quellen, 700 Brunnen und rund 3.000 Hochbehälter. Im Land gibt es derzeit 1.500 Kläranlagen sowie 5.000 Kanalanlagen, davon 55 von Gemeinden und Verbänden. Erfasst sind

5.455 Gewässer, die kürzeste Gewässerstrecke beträgt 35 m, die längste (der Inn) 213 km.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren