Assinger sieht 0:1 Sieg seiner Mannschaft

Hermagor schlägt Nussdorf/Debant in einem kampfbetonten Spiel.

Freistoß von Ibel Alempic. In der ersten Viertelstunde dominierten die Osttiroler.

11 gelbe Karten und die Anwesenheit des bekanntesten Hermagorers prägten das Spiel der Runde in der Unterliga West. Armin Assinger sah ein Spiel, bei dem der Heimmannschaft die erste Viertelstunde gehörte, ohne dass der FCWR daraus Kapital schlagen konnte.

43. Minute: Nussdorf-Goalie Marco Ortner muss das Leder zum 0:1 passieren lassen.

Kurz vor dem Pausenpfiff fiel das einzige Tor der kampfbetonten Partie. Michael Sternig traf nach einer Traumaktion für den Oberkärntner Titelaspiranten zum 0:1. Trotz Powerplay im zweiten Spielabschnitt brachten die Osttiroler das Leder an diesem Nachmittag nichts ins Netz. Die Bilder zum Match lieferte uns Philipp Brunner.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren