30.10. Raphael Brunner geigt in Lienz auf

Der gebürtige Osttiroler konzertiert mit ebenfalls hochtalentierten Musikerkollegen.

Endlich ist es wieder soweit: Der junge Geiger Raphael Brunner, Sohn von Dr. Martin Brunner, musiziert wieder in Lienz. Diesmal spielt er als 1. Geiger gemeinsam mit seinen ebenfalls hochtalentierten Kollegen Balazs Moldicz (2. Violine), Jutas Javorka (Viola) und Tibor Bényi (Violoncello) Werke von Mozart, Schostakowitsch und Mendelssohn.

Raphael Brunner erhielt seinen ersten Violinunterricht bei seinem Vater an der Städtischen Musikschule Lienz, setzte ab dem 12. Lebensjahr seine Ausbildung an der Musikuniversität „Mozarteum“ in Salzburg fort und studierte ergänzend am Kärntner Landeskonservatorium. Zusätzlich besuchte er verschiedene Meisterkurse.

Der Musiker lebt als freischaffender Künstler in Salzburg, spielt in verschiedenen Streichquartetten und wirkt regelmäßig in namhaften Kammerorchestern mit. Kurz vor dem Konzert kehrt Raphael Brunner von einem Asien-Gastspiel der Camerata Salzburg zurück.

Auch die anderen jungen Musiker, die in Lienz auftreten werden, haben eine erstklassige Ausbildung genossen und eine viel versprechende musikalische Zukunft vor sich.

Freuen Sie sich auf einen genussvollen Abend! Karten erhalten Sie im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder hier.

Streichquartette mit Raphael Brunner

30.10.2010, 20.00 Uhr, Spitalskirche Lienz

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren