Lienz: Schwerverletzt durch Stoß einer Kuh

Seine Kuh verkaufen wollte in der Früh des 27. Oktober ein 62-jähriger Osttiroler anlässlich einer Versteigerung auf dem Areal der Raiffeisengenossenschaft in Lienz.

Als er das Vieh am Strick zur Annahmestelle führte, wurde der Mann plötzlich und unerwartet von dem Tier gestoßen, woraufhin er sein Gleichgewicht verlor und zu Boden stürzte.

Der Osttiroler schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend von der Rettung in das BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?