10 Jahre Hilfe aus der Nachbarschaft

Der Einsatz der First Responder und der Krisenintervention ist unverzichtbar geworden.

Ein ganz besonderes Jubiläum beging das Rote Kreuz Osttirol: Vor 10 Jahren wurden im Bezirk Lienz die First Responder und die Krisenintervention ins Leben gerufen. Im Bereich First Responder hat Osttirol eine Pionierrolle übernommen, denn diese Einrichtung ist landesweit in dieser Form einzigartig.

First Responder, Ersthelfer aus der Nachbarschaft, leisten im Notfall noch vor den Einsatzkräften Hilfe und verkürzen dadurch bis zum Eintreffen eines Notarztes/Rettungswagens die Zeit der ersten medizinischen Versorgung. Das System hat sich besonders in geographischen Randlagen hervorragend bewährt. Derzeit gibt es 40 First Responder in rund 30 Gemeinden.

Die Hilfe der Krisenintervention wird notwendig, wenn außergewöhnliche, besonders belastende Ereignisse wie Unfälle, Gewalt oder Tod Menschen vor unüberwindbare Probleme stellt. Die rasch einsetzende, professionelle Betreuung unterstützt dabei, Akut-Reaktionen frühzeitig aufzufangen, um Spätfolgen möglichst gering zu halten. Derzeit arbeiten 19 Mitarbeiter in der Krisenintervention.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren