Nussdorf schlägt Lurnfeld 5:0

Verdienter Kantersieg im letzten Spiel der Saison.

Dennis Jeller stellt in der 14. Minute auf 2:0 für die Gastgeber. Fotos (2): Brunner Images.

Nach zwei Heimspielen ohne vollen Punktegewinn ging der FCWR von Beginn an ambitioniert zu Werke. Bereits in den Anfangsminuten wurde eine sehr gute Tormöglichkeit vergeben. Wenig später führte ein „Super Lochpass“ zum Elfmeter, diesen verwertete Alempic eiskalt. Einige Minuten später machte Jeller Dennis das hochverdiente 2:0, was gleichzeitig der Pausenstand war.

Auch nach der Pause diktierte der FCWR klar das Spielgeschehen. Aus perfekt vorgetragenen Kontern folgten die Treffer zum 3:0 und 4:0 durch Moser. Aus einer Unachtsamkeit kamen die Gäste zu einem „harten“ Elfmeter. Dieser wurde vom FCWR Keeper Ortner exzellent gehalten. Praktisch im Gegenzug erzielte Schneider den Treffer zum 5:0.

Nussdorf-Goalie Marco Ortner hielt beim letzten Spiel der Herbstsaison sein Gehäuse sauber.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren