„SoLaLi“-Sozialladen Lienz vor Eröffnung

Mit der ab sofort erhältlichen Einkaufskarte gibt es ab 17. Dezember günstige Waren.

Die stv. Obfrau des Vereins, Dr. Gabriele Lehner, freut sich auf die baldige Eröffnung

Alle an diesem ehrgeizigen Sozialprojekt Beteiligten legten sich in  den vergangenen Monaten enorm ins Zeug, um das Vorhaben bestmöglich vorzubereiten und zeitgerecht umzusetzen. Nun ist der kleine Laden in der Schweizergasse 23, in dem künftig Menschen mit nachweislich geringem Einkommen billig einkaufen können, dank großzügiger Spender so gut wie bezugsfertig.

„Es ist eine große Freude, dass wir die gesamte Ausstattung geschenkt bekamen und fast wählen konnten, wofür wir uns entscheiden“, bedankt sich Dr. Gabriele Lehner, stv. Obfrau des Vereins Sozialladen Lienz, bei den zahlreichen Gönnern.

In den kommenden Wochen heißt es für die beiden Geschäftsführerinnen Silvia Kilzer und Michaela Pfurner-Müller, die allerletzten Maßnahmen zu treffen und die Regale mit Grundnahrungsmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs zu füllen. Angeboten wird ausnahmslos einwandfreie Ware.

In der Zwischenzeit wurden Name und Sujet für das Geschäft gefunden: Der Osttiroler Hans Salcher adaptierte eines seiner Werke für den neuen Laden, der die musikalisch klingende Bezeichnung „SoLaLi“ tragen wird.

„Die Hemmschwelle, im Sozialladen Lienz einzukaufen, soll für die Zielgruppe möglichst niedrig gehalten werden,“ erklärte Bürgermeister Hannes Hibler bei einem Pressegespräch. „Ab sofort sind Bezugskarten bei der Caritas Lienz und im 3. Stock der Stadtgemeinde bei Herrn Erwin Peintner erhältlich.“ Vorzulegen sind ausschließlich ein Haushaltsmeldezettel und der Einkommensnachweis. Waren beziehen können aber auch Menschen in besonderen Notlagen nach einem Abklärungsgespräch, etwa in besonderen Krankheitsfällen oder nach Privatkonkurs.

Mit der Bezugskarte haben berechtigte Osttiroler die Möglichkeit, dreimal pro Woche um  jeweils 10 Euro bzw. einmal pro Woche um 30 Euro einzukaufen.

Durch das Engagement von Freiwilligen, Sponsoren, Mitgliedern, Firmen und Bauern, aber auch durch die Übernahme von Warenpatenschaften und Lebensmittelspenden wird das Angebot bereichert. Interessierte können sich jederzeit im „SoLaLi“ genauer informieren.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren