Verfolgungsjagd im Schatten des Haunold

Hochs und Tiefs für die heimischen Skicrosser in Innichen.


Beim Auftakt am Samstag ritterten im Finale mit Andreas Matt und Thomas Zangerl zwei ÖSV-Athleten um den Sieg und mussten sich nur knapp dem Schweizer Patrick Gasser geschlagen geben.



Bester Österreicher in Innichen: Andreas Matt



Der Flirscher und der Walchseer erkämpften sich souverän die Plätze zwei und drei.  Patrick Koller belegte den 24. Platz, Christian Wahrstötter Rang 28.



Am zweiten Tag spielte die heimische Equipe im letzten Durchgang keine Rolle mehr. Den Sieg holte sich bei den Herren Scott Kneller (AUS), bei den Damen Fanny Smith (SUI).Matt wurde als Neunter bester Österreicher. Bei den Damen war Andrea Limbacher beste ÖSV-Läuferin. Die Bilder vom Rennen lieferte uns Philipp Brunner.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren