Lienz gewinnt Eishockey Krimi gegen Gummern

Eislöwen holen sich zwei Punkte gegen Panthers 7:5 (4:2, 0:1, 3:2). Slideshow!

Am Dienstag fand das bisher wichtigste und wohl spannendste Spiel der laufenden Saison im Lienzer Eisstadion statt. Die Panthers aus Gummern waren zu Gast in Lienz und heizten den erfolgsverwöhnten Eislöwen ordentlich ein. Beide Mannschaften hatten zu diesem Zeitpunkt noch kein Match verloren. Im ersten Drittel führten die Lienzer noch mit 4:2 aber die Gäste aus Kärnten ließen nicht locker und  erzielten im zweiten Spielabschnitt den Anschlussstreffer zum 4:3.

Das gesamte Spiel gestaltete sich spannend, rassig und ausgeglichen, wobei speziell im dritten Drittel den Zuschauern ein wahrer Eishockeykrimi geboten wurde.

Zu Beginn des entscheidenden Schlussdrittels führte der UEC Sparkasse Lienz noch mit 4:3. Aufgrund unnötiger Strafen der Lienzer gelang Gummern der Ausgleich und kurz später kam es zum Führungswechsel 4:5.

Die Lienzer behielten einen kühlen Kopf, überzeugten im Überzahlspiel und schossen in den letzten Spielminuten die entscheidenden Tore:  Patrick Wurzer gelang ein Slapshot ins Kreuzeck und und Michi Schneider spielte die Verteidigung und anschließend den Goalie geschickt aus und traf aus spitzem Winkel ins Tor.

Für die Dolomitenstädter ist mit diesem Sieg ein wichtiger Grundstein Richtung Finaleinzug gelegt.

Tore: Kevin Veider 2, Alexander Czechner 2, Patrick Wurzer, Philipp Wurzer, Michi Schneider,

bzw. Urschitz 3, Uggowitzer, Gelfanov.

Die Bilder unserer Slideshow fotografierte Philipp Brunner.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren