Scheiber stark im Training von Bormio

Der Osttiroler startet mit Nummer 22 und guten Karten.

Neun zwei Plätze hat er schon, jetzt will Mario Scheiber beim Abfahrtsklassiker am 29. Dezember auf der pickelharten „Stelvio“-Piste in Bormio trotz lädiertem Knie um den Sieg mitfahren. Nach einem siebten Rang im ersten Training war am zweiten Trainingstag nur noch Klaus Kröll schneller als der Defereggentaler, hinter dem sich Didier Cuche und Bode Miller als Favoriten einreihten, ebenso Routinier Michael Walchhofer als Sechster.

Unser Foto hat Hans Groder, EXPA-Pictures, bei der Startnummernverlosung in Bormio aufgenommen. Mario Scheiber startet mit Nummer 22.

Zu sehen ist das Rennen ab 11.45 live in ORF 1.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren