MONOKEL zeigt: „Männer im Wasser“

Synchronschwimmen statt Midlife Crisis – „Feel Good Movie“ aus Schweden, 6. Jänner, CineX.

Der Filmclub MONOKEL zeigt „Männer im Wasser“ am Donnerstag, den 6. Jänner um 18.15 Uhr und 20.15 Uhr im CineX in Lienz. Hier geht’s zur Kartenbestellung.

Mit einer Mischung aus ungezwungenem Humor und erfrischenden Charakteren inszenierte Regisseur Måns Herngren MÄNNER IM WASSER mit leichter Hand und verliert dennoch nie an Tiefe.
Mit einer Mischung aus ungezwungenem Humor und erfrischenden Charakteren inszenierte Regisseur Måns Herngren MÄNNER IM WASSER mit leichter Hand und verliert dennoch nie an Tiefe.

Fredrik, arbeitsloser Redakteur und ambitionierter Freizeit-Sportler, steckt tief in der Midlife-Crisis. Seine Ehe liegt in Scherben, die Teenager-Tochter zerrt an den Nerven, Job ist keiner in Sicht: Eine neue Herausforderung muss her. Das bringt ihn auf eine Idee: Synchronschwimmen! Zuerst glauben die Jungs aus seinem Hockeyteam an einen schlechten Scherz. Doch schon bald träumen alle von der Weltmeisterschaft. Bleibt nur ein Schönheitsfehler: Die Truppe hat keinen blassen Schimmer vom Synchronschwimmen. Ein amüsantes Spiel mit Geschlechterrollen und verzwickten Familienbeziehungen – gespickt mit viel Humor und Ironie.

Pressestimmen:

„Die Stärke der tragikomischen Underdog-Comedy liegt in der spielerischen Gegenüberstellung von Gegensätzen und der Balance zwischen Drama und Realsatire, in der „Normalität“ der Darsteller, nicht unbedingt jeder ein Adonis. Wie die wasserscheuen Gestalten Anmut lernen und ihre feminine Seite entdecken, „Weiberkram“ akzeptieren und sich in roten Badeanzügen verrenken, strapaziert die Lachmuskeln. Die liebenswerten Loser werden zwar ins kalte Wasser geworfen, gehen aber nie baden. Und das macht dieses Feel-Good-Movie so sympathisch.“ (www.kino.de )

„Eine schwedische Komödie, bei der kein Körper, kein Auge trocken bleibt.“ (Abendzeitung)

Könnte unter Umständen zu einem ähnlichen Programmkino-Hit werden wie vor einiger Zeit der ebenfalls aus Schweden stammende Wie im Himmel. Das Zeug dazu hat er auf alle Fälle.“ (www.kino-zeit.de)

Bis zum perfekten Ende meidet der Film die Fallen des allzu Offensichtlichen. Das glückliche Lächeln, mit dem man das Kino verlässt, verdient er sich, statt es zu erpressen.“ (Münchner Merkur)

„Männer und Synchronschwimmen. Die schwedische Außenseiter-Komödie „Männer im Wasser“ führt diese scheinbaren Gegensätze im Rahmen einer nicht immer ganz konfliktfreien Vater-Tochter-Geschichte zusammen. Das Resultat ist ein heiteres, sehr charmantes Feel-Good-Stück, dessen Strickmuster sehr an Erfolgskomödien wie „Ganz oder gar nicht“ erinnert.“ (www.programmkino.de)

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren